- Anzeige -

Lebensqualität steigt durch Reha- und Gesundheitssport

Lebensqualität steigt durch Reha- und Gesundheitssport

Foto: Der Rehasport für Senioren findet bei Aktiv Pro Gesundheit weitestgehend draußen statt.

Gesundheitssport. Das Leben kehrt in die Gesellschaft zurück. Seit Wochen fallen die Inzidenzwerte, die Gastronomie hat seine Türen geöffnet und auch die Fitnesscenter dürfen wieder sporthungrige Besucherinnen und Besucher empfangen. In den letzten Jahren hat sich der Bereich Reha- und Gesundheitssport zu einem wichtigen Standbein bei den Vereinen und in den Studios entwickelt. „Das ist auch unser Steckenpferd“, berichtet Claudia Schlüter von Aktiv Pro Gesundheit. Der Verein für Gesundheitssport aus der Bäckerstraße in Rinteln zählt aktuell 140 Mitglieder. „Bei uns finden Interessierte für Rehabilitationssport, Funktionstraining, Präventionskurse, Gesundheitssport und Fitness ihr Zuhause“, zählt die Vereinsmanagerin auf.


- Anzeige -

Sieben Monate lang stand der Trainingsbetrieb coronabedingt bei Aktiv Pro Gesundheit still. „Wir haben uns ab Februar mit Terminen für Individualsport über Wasser gehalten. Das ist von den Mitgliedern gut angenommen worden, sodass circa 50 Mitglieder dieses Angebot ob in der Mittagspause, am Abend oder am Wochenende genutzt haben“, berichtet Schlüter. Seit gut einer Woche kehrt man so langsam zum Regelbetrieb zurück. „Wir achten weiter auf Personenbeschränkungen in den jeweiligen Kursräumen, da viele Mitglieder der Risikogruppe angehören. Aber der Sport ohne Maske ist erlaubt. Nur noch beim Betreten des Fitnessstudios muss man Maske tragen“, erklärt Schlüter. Zudem habe der Verein für die Räume extra drei Luftfiltergeräte angeschafft. Viele Kurse würden aber auch draußen stattfinden. „Wir dürfen den Garten des ehemaligen Stadtkaters benutzen“, freut sich Schlüter über die gute Kooperation mit der Volksbank in Schaumburg, dem Besitzer der Immobilie. „Das haben wir auf dem kurzen Dienstweg besprochen und wird von den Mitgliedern gut genutzt“, verrät die Vereinsmanagerin.

Schlüter telefoniert gerade alle Mitglieder ab und informiert diese, dass das Studio wieder aufhat. Die familiäre Atmosphäre käme bei den Mitgliedern sehr gut an. „Viele Senioren haben erkannt, dass man durch regelmäßigen Reha- und Gesundheitssport, die Lebensqualität im Alter steigern kann“, berichtet Schlüter. Die Vereinsmanagerin weist daraufhin, dass die Verordnungen, die während der Corona-Pause abgelaufen seien, ohne Probleme fortgesetzt werden könnten. „Das klappt eigentlich ganz unbürokratisch“, meint Schlüter. Aktiv Pro Gesundheit hält auch für Kinder ein neues Angebot parat. So bietet der Verein immer mittwochs auch Rehasport für den Nachwuchs an. „Unsere Reha-Trainerin steht in den Startlöchern, die Eltern brauchen ihre Kinder nur noch anmelden“, sagt Schlüter. Die Mischung aus aktuellen Kursen und Individualsport wird Aktiv Pro Gesundheit in den nächsten Wochen weiter aufrechterhalten.

Für weitere Informationen oder Anfragen ist das Büro von Aktiv Pro Gesundheit unter der Rufnummer (0 57 51) 96 39 90 zu erreichen. Die Öffnungszeiten sind Mo. - Fr. von 9 bis 12 Uhr und 16 bis 21 Uhr, letzter Einlass ist 20 Uhr. Individualsport ist Mo. - Fr. auch von 12 - 16 Uhr und am Sa. u. So. mit Terminvergabe möglich.

Vereinsmanagerin Claudia Schlüter hat für die Kursräume drei Luftfiltergeräte angeschafft.
Vereinsmanagerin Claudia Schlüter hat für die Kursräume drei Luftfiltergeräte angeschafft.