- Anzeige -

Ehrung der Mixed-Vereinsmeister bei RW Rinteln

Ehrung der Mixed-Vereinsmeister bei RW Rinteln

Foto: Der 2. Vorsitzende Thomas Tiemann (von links) ehrt die Mixed-Meister und Platzierten Birgit und Günter Schneiderhan, Claudia Zehrer, Arndt Wömpner und Tobias Heidrich.

Tennis. Das „Netze-Einholen“ zum Ende der Saison gehört beim Tennisverein Rot-Weiß Rinteln zur Tradition. Dann finden im Zeichen des gemütlichen Beisammenseins die offizielle Ehrung der Mixed-Vereinsmeister sowie die Übergabe des „Günther-Klaus-Gedächtnispokals“ an verdiente Mitglieder statt.

Mehr als 30 Tennisfreunde fanden sich ins Vereinsheim an der Waldkaterallee ein, um bei dem von Vereinswirtin Marion Hausmann organisierten Grünkohlessen die sonnige und ungewöhnlich lange Sommersaison 2019 ausklingen zu lassen. Der 2. Vorsitzende Thomas Tiemann begrüßte die Anwesenden und freute sich über den guten Zuspruch dieser Traditionsveranstaltung bei Rot-Weiß. Tiemann gab einen kurzen Rückblick auf das Jahr und bedankte sich bei Marcel Wolfram, der es mit Hilfe einer kurzfristig organisierten Spendenaktion geschafft hat, dass die Linien der vier Plätze erneuert werden konnten.

Bei den Mixed-Meisterschaften gelang dem Duo Claudia Zehrer und Arndt Wömpner die Titelverteidigung. Auf Platz zwei folgte das Vater-Tochter-Mixed Tobias und Nele Heidrich, Birgit und Günter Schneiderhan belegten den 3. Platz. Den „Günther-Klaus-Gedächtnispokal“ – ein Wanderpokal, der seit dem Jahr 1994 jährlich an verdiente Mitglieder überreicht wird – erhielt Lothar Schön. Schön, der dem Verein bei vielen Aktionen stets mit Rat und Tat zur Seite steht, war sichtlich überrascht von der unerwarteten Ehrung.

Die von den Mixed-Meistern gesponserten Getränke, sorgten dafür, dass bei den Mitgliedern eine ausgelassene Atmosphäre herrschte und so manche Anekdote aus aktiven Tennistagen die Runde machte.