- Anzeige -

Coronakrise: Fragen an Beate Mast

Coronakrise: Fragen an Beate Mast

Foto: Beate Mast ist Leiterin der Tischtennis-Sparte im TSV Steinbergen.

Das Corona-Virus hat auch den Sport im Griff. Der Spielbetrieb ist bis auf weiteres ausgesetzt! Der Trainingsbetrieb ruht! Wie geht es bei Euch weiter?

„Training ruht bis zunächst 19. April. Bis dahin warten wir ab und müssen dann neu entscheiden.“

Die Experten sagen, dass die Corona-Pandemie erst im Herbst den Höhepunkt erreichen wird. Glaubst Du, dass die Saison zu Ende gespielt wird?

„Meine persönliche Meinung ist, dass die Saison nicht zu Ende gespielt wird. Alle sind aus dem Training raus. Verunsicherung hinsichtlich des Virus wird weiter vorherrschen.“

Wenn die Saison vorzeitig beendet werden sollte, wie sollte dann weiterverfahren werden? Sollte die Saison annulliert oder der Ist-Stand der laufenden Saison gewertet werden? Welche Alternativen könnte es geben?

„Falls die Saison tatsächlich nicht zu Ende gespielt wird, wäre ich dafür, die Ergebnisse der Hinrunde als Saisonergebnis anzunehmen. Da hat jeder einmal gegen den anderen gespielt und die Anstrengung wäre nicht umsonst gewesen. Das wäre meiner Ansicht nach gerechter, als wenn man die Saison annullieren würde.“

Die Fußball-Europameisterschaft wurde in das Jahr 2021 verlegt. Sollten die Olympischen Spiele in diesem Jahr stattfinden?

„Die Olympischen Spiele sollten abgesagt werden. Über einen neuen Ausrichtungszeitraum sollte man entscheiden, wenn es noch mehr Klarheit hinsichtlich der Situation um das Virus gibt.“