VTR-Turnschau 2018 "Winterwunderland" in der Kreissporthalle Rinteln

+++ Bericht, Bildergalerie und Video +++

„Winterwunderland“ in elf Bildern - Märchenhafte, romantische und musikalische Turnschau der VT Rinteln begeistert das Publikum

Turnen. Das war großartig! Das war riesig! Das hat richtig Spaß verbreitet! Die märchenhafte, romantische und musikalische Turnschau der VT Rinteln begeisterte einmal mehr das Publikum auf der prall gefüllten Tribüne. Über 250 Aktive der VT Rinteln verwandelten die Halle in ein „Winterwunderland“ und forderten die Zuschauer in elf Bildern zu Beifallsstürmen heraus.

Das Mega-Sport-Event des Jahres 2018 wurde finanziell unterstützt von der Sparkasse Schaumburg und von den Stadtwerken Rinteln. Für den richtigen Ton, für Musik- und Lichteffekte sorgte die Rintelner Firma „Carambolage Music Hall“.

Nach der Begrüßung von VTR-Chef Karl-Heinz Frühmark und Dirk Ackmann, Marktbereichsleiter der Sparkasse Schaumburg, führten Cornelia Strübe und Karin Lincke de Koekkoek routiniert durch das bunte Programm.


Bildergalerie (94 Bilder):


Die romantische Winterreise startete mit den Kinderturngruppen der VT Rinteln unter der Leistung von Lena Glöckner, Olga Janzen, Manuela Zerbst, Karin Lincke de Koekkoek, Jaqueline Mattulat, Evelyn Hasselbach und Galina Gordasch. Die Geräteturner unter der Leitung von Bernd Jäger zeigten imposante Körperbeherrschung und fliegende Beine am Barren und Pilz. Mitglieder der Abteilung „Parkour“ demonstrierten unter der Leitung von Fin Scheel und Marc Becker, mit welcher Leichtigkeit Hindernisse überwunden werden können.

Die „Rope-Skipping-Gruppe“ führte unter der Leitung von Karin Lincke de Koekkoek und Lisa Stolzenburg moderne Interpretationen des Seilspringens vor. Einen fetzigen Auftritt ließen die Hip-Hop-Tänzerinnen zu den Klängen „Jingle Bells“ unter der Regie von Madlien Dana Hugo folgen. Unter der Leitung von Svenja Böer und Michaela Rathkolb schwebten die Trampolinturner zum Thema „Winterwunderland“ als Schneeflocken durch die Halle.

Die Geräteturnerinnen öffneten unter der Regie von Manuela Zerbst, Claudia Heese, Sabine Nentwig, Marc Becker nach einer Choreographie von Johanna Knuhr einen Adventskalender. Die Seniorinnen der Gruppe „Fit ab 60“ zeigten unter der Leitung von Inge Wilkening eine Form der Stuhlgymnastik. Birgit Schiller demonstrierte mit ihrer Gruppe „Qi Gong“. Für Begeisterung sorgten die „Power-Frauen“ des VTR-Kurses „Jumping Fitness“ unter der Regie Mila Gadischka. Den Abschluss bildete die Vorführung der Rhönrad-Abteilung unter der Leitung von Cornelia Strübe und Ulrike Böer zum Thema „Sylvester“.

Vereinschef Karl-Heinz Frühmark freute sich über die rappelvolle Halle. „Wir hatten einen Rekordbesuch. Das spricht für unsere Turnschau“, erklärt der 1. Vorsitzende. Die Eltern seien sehr kreativ gewesen und hätten wundervolle Kostüme für die Kinder erstellt. „Es war eine tolle Turnschau“, unterstreicht Frühmark. Auch Karin Lincke de Koekkoek war sehr zufrieden. „Das Motto wurde bereits im Sommer bestimmt, mit dem Einstudieren der Schau haben wir nach den Herbstferien begonnen“, berichtet die Oberturnwartin. Doch trotzdem sei es knapp geworden. „Die Rope Skipper haben erst am Vormittag der Veranstaltung ihre Choreografie fertig gestellt“, berichtet Karin Lincke de Koekkoek. Alle Teilnehmer und Verantwortliche waren mit Herz und Seele dabei.