Drei Goldmedaillen für die VT Rinteln

Drei Goldmedaillen für die VT Rinteln

Foto: Die Turnerinnen der VT Rinteln dominieren beim Schaumburger Turn-Cup.

Turnen. Jubel bei der VT Rinteln: Beim Schaumburger Turn-Cup sicherten sich Lea Markgraf, Stella Capkin und Darleen Boyce die Goldmedaille in ihrer Altersklasse. Zudem gab es für den Rintelner Turnernachwuchs noch weitere Podestplätze.

Im Jahrgang 2004 bis 2006 turnten neun Mädchen der VT Rinteln. Den Sieg holte sich Lea Markgraf mit 60,20 Punkten. Sie konnte trotz einiger kleiner Wackler am Boden und einem Sturz beim ersten Versuch am Sprung den Wettkampf mit der höchsten Punktzahl des Tages gewinnen. Nur um 0,05 Punkte geschlagen erreichte Paula-Marie Schütte den zweiten Platz. Romy-René Schein lag nach drei Geräten in Führung, doch sie musste am Reck einen Sturz beim Abgang hinnehmen und verlor damit den Sieg in dieser Gruppe. Schein belegte mit 59,70 Punkten den fünften Platz. Die Bronzemedaille ging an eine Turnerin des VfL Stadthagen, Rang vier ging an Pauline Sievert mit 59,90 Punkten. Weitere VTR-Teilnehmer waren Lorena Schäfer (58,50 Punkte), Diana Schäfer (57,30), Kristin Philippi (56,95), Anna Sophie Rehling (56,80) und Sahra Brand (51,45).

Sieben Turnerinnen der VT Rinteln starteten in der Altersklasse der Jahrgänge 2007/2008. Auch in dieser Gruppe gab es einen Rintelner Doppelsieg. Stella Capkin gewann mit 59,20 Punkten knapp vor ihrer Vereinskameradin Leni Vauth mit 59,05 Punkten. Aufgrund kleiner Wackler am Boden musste sich Leni Vauth mit Platz zwei begnügen. Dagegen zeigte Stella Capkin eine ruhige und sichere Vorstellung. Auch in dieser Gruppe ging der dritte Platz an den VfL Stadthagen. Auf die weiteren Plätze kamen Romy Glöckner (53,50), Aimée Schein (52,55), Adrienne Bronner (52,45), Isabelle Preiß (51,40) und Mia-Elisa Schütte (49,25).

Bei den jüngsten Teilnehmerinnen gingen zehn Mädchen der VT Rinteln an den Start. Dort holten die Rintelner Nachwuchsturner sogar einen Dreifachtriumph. Darleen Boyce siegte in dieser Jahrgangsstufe und überzeugte mit sauber und sicher geturnten Übungen an allen Geräten. Darleen Boyce brachte es auf 59,30 Punkte. Auf Platz zwei folgte Jolina Riedel mit 57,60 Punkten. Am Balken und am Reck bot Jolina Riedel tadellose Leistungen, doch schlichen sich am Sprung und am Boden ein paar kleine Fehler ein, sodass sie die Punktzahl von Darleen Boyce nicht erreichte. Über die Bronzemedaille freute sich Lia Dubiel mit 54,45 Punkten. Weitere VTR-Teilnehmer waren Lea Jeschke (53,95), Johanne Schiller (53,25), Isabelle Caroline Strübe (53,10), Lena Gellermann (52,85), Malin Riedel (50,95), Lillie Brinkmann (50,00) und Helene Huxhold (46,25).

Für die Rintelner Turnmädchen war dieser Wettkampf ein voller Erfolg. Doch ausruhen gibt es nicht: Mit viel Eifer ist der Rintelner Turnernachwuchs weiter im Training bei der Sache, damit auch in Zukunft in den Wettkämpfen viele Top-Platzierungen herausspringen.