Vierfach-Sieg für Rintelner Trampolinturnerinnen

Vierfach-Sieg für Rintelner Trampolinturnerinnen

+++ Bericht mit Bildergalerie +++

Trampolinturnen. Das ist ein guter Start in das neue Wettkampfjahr gewesen: Acht Turnerinnen und ein Turner der Trampolin-Abteilung der VT Rinteln folgten einer Einladung des Turnkreises Hannover und nahmen an den Kreiseinsteigerwettkämpfen teil. Dieser Wettkampf ist speziell für Turnerinnen und Turner, die erste Wettkampferfahrungen sammeln wollen oder die Anforderungen an die nächsthöheren Wettkämpfe noch nicht erfüllen können. Für fünf Turnerinnen der VTR war es zudem der erste Wettkampf überhaupt.


Bildergalerie (17 Bilder):


Als Jüngste startete Emely Schmal in der Klasse 2011/2012. Sie turnt erst seit wenigen Wochen auf dem Trampolin. Aufgrund ihrer turnerischen Vorerfahrung glänzte sie mit guter Haltung und stand bei ihrem ersten Wettkampf ganz oben auf dem Treppchen. Auch bei den Schülerinnen 2009/2010 gab es Wettkampfpremieren: Für Inke Bottenbruch und Louisa Thoke war es der erste Wettkampf und Marlene Ruhnau turnte erstmals einen ihrer schwersten Sprünge in einer Kür. Inke Bottenbruch landete in einer Übung auf einem Bein, sodass nur die halbe Übung in die Wertung einging. Sie turnte trotzdem eine gute zweite Übung und erreichte Platz 16. Auch Marlene Ruhnau gelang ihre Übung zur vollsten Zufriedenheit und sie erturnte sich Platz 13. Louisa Thoke beeindruckte mit ruhigen, sauber geturnten Übungen und gewann die Wettkampfklasse mit deutlichem Vorsprung. In der Klasse 2007/2008 wurde die VTR durch Enja Bottenbruch und Alissa Schmal vertreten. Auch sie zeigten sehr gute Leistungen. Aufgrund der Nervosität turnte Enja Bottenbruch etwas unruhig und erreichte bei ihrem ersten Wettkampf Platz 17. Ein perfekter Tag war es für Alissa Schmal: Sie turnte sehr ruhig und konzentriert und belegte Platz 1.

Bei den älteren Schülerinnen lag Freud und Leid nah beieinander: Katharina Müller (Schülerinnen 2005/2006) erreichte als Zweitplatzierte das Finale der besten zehn Turnerinnen in ihrer Klasse. Im Finaldurchgang gewann die Nervosität Überhand und sie musste sich am Ende mit Platz 9 zufriedengeben. Elisa Dubiel (Schülerinnen 2003/2004) turnte wie gewohnt sehr sauber und gewann mit deutlichem Vorsprung.

Als einziger männlicher Starter ging Nic Rempuschefsky bei den Schülern 2005/2006 an den Start. Trotz zwei abgebrochener Übungen konnte er noch einige Konkurrenten hinter sich lassen und erreichte den Silberrang.