- Anzeige -

Rintelner Horst Kunze leitet die WM in Tokio

Rintelner Horst Kunze leitet die WM in Tokio

Foto: Der Rintelner Horst Kunze im September bei der Auslosung in Tokio.

Trampolinturnen. Nach 35 Jahren wird es vom 28. November bis zum 1. Dezember zum zweiten Mal Weltmeisterschaften im Trampolinturnen in Japan geben. Schon damals, 1984 in Osaka, war der Rintelner Horst Kunze schon als Mitglied des Technischen Komitees Trampolinturnen als Oberkampfrichter beim Wettkampf der Männer dabei.

Und ganz nebenbei hatte er als Trainer der VT Rinteln auch vier Starter aus Rinteln in dem Wettkampf. Nicola Schneider, Thorsten Hartmann, Manfred Schwedler und Lutz Graske gewannen alle eine Medaille als Mitglieder der Deutschen Mannschaft.

Nächste Woche in Tokio wird Kunze die Wettkämpfe als Präsident des Technischen Komitees Trampolin des Internationalen Turnverbandes leiten. Seit 1990 ist er in dieser Position tätig.

Trampolinturnen wird die erste Sportart in der neuerbauten Olympiahalle sein und die WM ist gleichzeitig Testevent und erste Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio sein.

Schon Anfang September war Kunze in Tokio, um die Auslosung für die über 200 Starter vorzunehmen.

Nach einem längeren Tief wollen die deutschen Starter wieder zu vorderen Spitzenplätzen vordringen und möglichst schon hier einen Platz für die Qualifikation für Olympia erreichen. Dies wird reichlich schwer werden, da nur insgesamt 16 Frauen und 16 Männer bei Olympia starten und nur die ersten acht der Finals der WM gesetzt werden. Alle anderen Plätze werden nach einer Serie von sechs Weltcups vergeben.