- Anzeige -

WM-Tagessieg für Christine Grote

WM-Tagessieg für Christine Grote

Foto: Christine Grote und Sabrina Vogt nutzten die guten Flugbedingungen zum Tagessieg.

Segelfliegen. Christine Grote und Sabrina Vogt meldeten im Kampf um die Weltmeisterschaft zurück. Nach zwei wettkampffreien Tagen gelang den beiden Deutschen bei den 10. Frauen-Weltmeisterschaften im australischen Lake Keepit in der Clubklasse der große Coup. Christine Grote holte sich am 8. Wertungstag den Sieg vor Sabrina Vogt.

Für Christine Grote und Sabrina Vogt entwickelte sich der 8. Wertungsflug zu einem Hammerflug. In einer Flugzeit von 4:07:55 Stunden legte Grote 474,68 Kilometer zurück und erreichte dabei eine Durchschnittgeschwindigkeit von 114,88 km/h. Grote kassierte für diese Leistung 1000 Punkte und holte sich damit den Tagessieg vor Sabrina Vogt, die für ihren Flug 990 Punkte gutgeschrieben bekam. Auf den Plätzen folgten Barbora Moravcova (Tschechien) mit 977 Punkten, Elena Fergnani (Italien) mit 944 Punkten und Klara Teichmannova (Tschechien) mit 941 Punkten. Die in der Einzelwertung führende Australierin Jo Davis landete mit 916 Punkten nur auf Platz 8 und die zweitplatzierte Französin Celine Rault wurde mit 940 Punkten Sechste.

Durch den Tagessieg konnte Christine Grote als Dritte der Einzelwertung den Rückstand auf die beiden Top-Pilotinnen verkürzen. Der Vorsprung von Jo Davis schmolz von 186 auf 102 Punkte, der Vorsprung von Celine Rault von 134 auf 84 Punkte. Die Einzelwertung führt weiterhin Jo Davis mit 6260 Punkten an vor Celine Rault (6232), Christine Grote (6158), Sabrina Vogt (6108) und Elena Fergnani (5984).

In der Teamcup-Wertung ist Frankreich mit 910,81 Punkten weiter Spitzenreiter vor Großbritannien mit 900,81 Punkten und Deutschland mit 868,52 Punkten.

Schönwetterwolken über dem „Hunter Valley“ sorgten für optimale Flugbedingungen.
Schönwetterwolken über dem „Hunter Valley“ sorgten für optimale Flugbedingungen.