Reinhard Schramme siegt beim 53. Hahnweide-Wettbewerb

Reinhard Schramme siegt beim 53. Hahnweide-Wettbewerb

Foto: Reinhard Schramme holte sich beim 53. Hahnweide-Wettbewerb den Sieg in der 18-Meter-Klasse.

Segelfliegen. Der 53. Internationale Hahnweide-Wettbewerb in Kirchheim unter Teck endete mit dem Sieg von Reinhard Schramme vom LSV Rinteln in der 18-Meter-Klasse und Platz 5 von Stephan Beck (LSV) in der Offenen Klasse. Der Hahnweide-Wettbewerb wurde von Reinhard Schramme und Stephan Beck als Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft in Stendal/Borstel vom 8. bis 19. Juli 2019 genutzt.

Beim Hahnweide-Wettbewerb starteten vom 25. Mai bis zum 1. Juni 101 Piloten in der Standard-Klasse, 15-Meter-Klasse, 18-Meter-Klasse, Offene Klasse und Doppelsitzer-Klasse und mussten dabei sehr anspruchsvolle Aufgaben bewältigen.

In der 18-Meter-Klasse (29 Teilnehmer) übernahm Reinhard Schramme am zweiten Tag die Führung und gab sie bis zum Ende nicht mehr ab. Die gestellten Aufgaben bewegten sich zwischen 265 und 536 Kilometer. Schramme siegte mit 4260 Punkten vor dem Lokalmatador Mario Kiessling mit 4246 Punkten gefolgt vom Briten Andrew Davis mit 4233 Punkten.

In der Offenen Klasse (17 Teilnehmer) stellte Stephan Beck einmal mehr sein fliegerisches Können unter Beweis und flog mit 3695 Punkten auf den 5. Platz. Den Sieg holte sich Felipe Levin mit 4166 Punkten gefolgt von Uli Schwenk (3934 Punkten) und dem Franzosen Sylvain Geraud (3901). Die Distanz der ausgeschriebenen Wertungsflüge bewegte sich zwischen 269 und 543 Kilometer.

In der Offenen Klasse landete Stephan Beck (rechts) auf dem 5. Platz.
In der Offenen Klasse landete Stephan Beck (rechts) auf dem 5. Platz.