Viermal Silber für Lilli-Sophie Lindemann

Viermal Silber für Lilli-Sophie Lindemann

Foto: Trotz Problemen mit Schulter und Knie schwamm Lilli-Sophie Lindemann bei den Offenen Niedersächsischen Landesmeisterschaften in Wolfsburg über 50 Meter Schmetterling zu Silber.

Schwimmen. Viermal Silber: Trotz Problemen mit Schulter und Knie schwamm die Rintelnerin Lilli-Sophie Lindemann bei den Offenen Niedersächsischen Landesmeisterschaften in Wolfsburg viermal zu Edelmetall.

Die Voraussetzungen für die Titelkämpfe waren schlecht. Seit Wochen plagen die Elfjährige nach einem Unfall Schmerzen im Schulterbereich. Dazu gesellte sich noch wenige Tage vor den Wettkämpfen eine Verletzung im Kniegelenk hinzu. Sie hatte sich das Knie verdreht. Also trat Lilli-Sophie stark gehandicapt gegen die Konkurrenz in Wolfsburg an.

Aber die extrem sehbehinderte Ausnahmeschwimmerin biss sich durch und schwamm viermal zur Vize-Meisterschaft. Das harte Training in den vergangenen Wochen hatte sich ausgezahlt.

In der Altersklasse Jugend C schwamm Lilli-Sophie, die für den SC 80 Porta an den Start geht, über 50 Meter Freistil in 0:40,66 Minuten ebenso auf den zweiten Platz wie in 1:30,13 Minuten über 100 Meter Freistil und in 0:57,28 Minuten über 50 Meter Schmetterling.

Über 200 Meter Lagen schlug sie nach 4:10,08 Minuten an und wurde mit dieser Zeit in der Schüler-Wertung ebenfalls Zweite. Dabei bereitete ihr das Brustschwimmen aufgrund der Knieverletzung besondere Schwierigkeiten.

Hoch dekoriert: Lilli-Sophie Lindemann wurde viermal Landes-Vize-Meisterin.
Hoch dekoriert: Lilli-Sophie Lindemann wurde viermal Landes-Vize-Meisterin.

Einen Tag später ging Lilli-Sophie Lindemann bei den 29. Braker Kraultagen als einzige behinderte Schwimmerin an den Start. Dabei konnte sie ihre Zeiten in den verschiedenen Disziplinen im Vergleich zum Vortag noch einmal toppen. Über 100 Meter Freistil war sie mit 1:26,91 Minuten über drei Sekunden schneller als in Wolfsburg. Mit 0:39,07 Minuten über 50 Meter Freistil war sie ebenfalls schneller unterwegs. Die 200 Meter Freistil legte sie in 2:28,06 Minuten zurück. Mit diesen Zeiten schwamm Lilli-Sophie zweimal auf Platz zwei (200 m und 50 m) und wurde einmal Dritte (100 m).