- Anzeige -

Lilli-Sophie Lindemann Deutsche Meisterin

Lilli-Sophie Lindemann Deutsche Meisterin

Foto: Über 100 Meter Schmetterling schwamm Lilli-Sophie Lindemann zur Deutschen Vizemeisterschaft. +++ Mit kurzem Video +++

Schwimmen. Bei den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften für Menschen mit Behinderung vom 15. bis 17. November in Remscheid holte sich Lilli-Sophie Lindemann aus Rinteln den Titel über 200 Meter Lagen und wurde über 100 Meter Schmetterling Deutsche Vizemeisterin.

Die Titelkämpfe wären für das 12-jährige Schwimmtalent aus der Weserstadt sprichwörtlich fast ins Wasser gefallen. Beim Abschlusstraining wurde sie bei einem Überholmanöver von einem Schwimmkameraden mit der Ferse im Rippenbereich getroffen. Die starke Rippenprellung bereitete große Atemprobleme. Der Start bei den Deutschen Meisterschaften hing am seidenen Faden.

Trotz der immensen gesundheitlichen Probleme biss Lilli-Sophie auf die Zähne und wollte unbedingt an den Start gehen. „Die langen, intensiven Vorbereitungen sollten nicht umsonst gewesen sein“, gab sich Lilli-Sophie kämpferisch. Trotz der Schmerzen schwamm sie am Freitag über 200 Meter Freistil in 3:22,13 Minuten auf den 4. Platz. Wie stark sie die Prellung behinderte, zeigt das Ergebnis von 3:07,86 Minuten am Sonntag über die gleiche Strecke im Mehrkampf.

Lilli-Sophie Lindemann beim Start.
Lilli-Sophie Lindemann beim Start.

Über 50 Meter Schmetterling schwamm Lilli-Sophie ebenfalls knapp an Bronze vorbei. In 49,96 Sekunden wurde sie Vierte. Zwei fünfte Plätze gab es über 100 Meter Freistil in 1:31,67 Minuten und 100 Meter Lagen in 1:44,98 Minuten. Jeweils Sechste wurde die junge Rintelnerin über 50 Meter Rücken in 49,09 Sekunden und über 100 Meter Brust in 2:06,99 Minuten. „Leider konnte ich meine Bestzeiten in den einzelnen Disziplinen nicht erreichen oder unterbieten. Die Prellung machte mir doch arg zu schaffen.“

Über 200 Meter Lagen wollte Lilli-Sophie noch einmal alles geben. Und ihr unbändiger Einsatz und Siegeswille wurde belohnt. Mit einer Zeit von 3:51,18 Minuten holte sie sich in der Klasse Jugend C des Jahrgangs 2006/07 die Deutsche Meisterschaft. Über 100 Meter Schmetterling lief es ähnlich gut. Nach 1:57,55 Minuten schlug sie im Sportbad am Stadtpark in Remscheid als Deutsche Vizemeisterin an. In der Gesamtwertung ist Lilli-Sophie auf Platz 6 der Deutschen Meisterschaften geschwommen.

Angesichts der schlechten Voraussetzungen zeigte sich Bundestrainerin Susanne Jedamsky mit den Leistungen von Lilli-Sophie Lindemann bei den Deutschen Kurzbahn Meisterschaften mehr als zufrieden und sprach als Lohn die Einladung zum 15. Internationalen Pokal der Landeshauptstadt Magdeburg vom 13. bis 15. Dezember aus, bei dem die Rintelnerin unter den Augen der gesamten Bundestrainerschaft ihre wahre Leistungsstärke unter Beweis stellen kann.

Die DM-Medaille bekommt einen Ehrenplatz in der Vitrine.
Die DM-Medaille bekommt einen Ehrenplatz in der Vitrine.