Doppelsieg für den SK Rinteln

Doppelsieg für den SK Rinteln

Foto: Matchwinner gegen den SV Horst-Emscher war „Urgestein“ Jörn Edling.

Schach. Der Schachklub (SK) Rinteln marschiert in der 1. Deutschen Online-Liga weiter von Erfolg zu Erfolg. Als Außenseiter in die Saison gestartet feierten die Weserstädter nun gegen den SV Horst-Emscher den 4. Sieg im 4. Spiel und haben beste Chancen im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale der Deutschen Online-Meisterschaft.

Der SK Rinteln musste innerhalb von 72 Stunden zwei Mal an die „Online-Bretter“. Gegen SK Lasker Köln war Jugendspieler Benedikt von Knobloch der Matchwinner, der seinen deutlich stärker eingeschätzten Gegner mit einem Gegenangriff zur Aufgabe zwang und den 2,5:1,5-Sieg sicherstellte.


- Anzeige -

Nur drei Tage später ging es gegen den Tabellendritten SV Horst-Emscher, den direkten Konkurrenten um den zweiten Tabellenplatz in der Vorrundengruppe. Nach einer schnellen Niederlage von Steffen Siegmann und einem Remis von Felix Gerland lag Rinteln zurück. Aber zwei Siege von Spitzenspieler Sebastian Plischki und dem Rintelner „Urgestein“ Jörn Edling drehten das Match.

Der SK Rinteln ist hinter dem SV Werder Bremen Tabellenzweiter. Dritter ist der SV Horst-Emscher vor dem SF Essen-Katernberg, SF Hamburg, SK Herzogenaurach, SK Lasker Köln und dem SC Weiße Dame.

Am kommenden Donnerstag (30. Juli) geht es gegen den SF Hamburg um die vorzeitige Qualifikation für das Viertelfinale. Die Partien können an dem Tag ab 19.30 Uhr live und kostenlos unter https://dsol.schachbund.de/ verfolgt werden.