Jan-Niklas Droste hat viel zu tun

Jan-Niklas Droste hat viel zu tun

Foto: Jan-Niklas Droste (rechts) behandelt Fahrer Ralph Scherzer.

Radsport. Das Wort Langeweile kennt Jan-Niklas Droste nicht: Der Rintelner ist Teamarzt bei Bora-hansgrohe und betreut aktuell die sechs noch verbliebenen Fahrer des deutschen Profiteams bei der Tour de France.

Nach seinem Sturz im Einzelzeitfahren verhindern drei gebrochene Knochen in der linken Mittelhand das Weiterfahren von Maximilian Schachmann. Der Deutsche Meister fehlt damit in den schweren Bergetappen als Helfer von Emanuel Buchmann. Auch Lukas Pöstlberger trat zur 18. Etappe nicht mehr an. Am vergangenen Mittwoch feierte Droste seinen 29. Geburtstag. „Es ist bereits das vierte Mal, dass ich meinen Geburtstag bei der Tour de France feiere“, sagt der Rintelner. Feiern sei aber der falsche Ausdruck, man stoße kurz an.

Gregor Mühlberger stärkt sich im Ziel.
Gregor Mühlberger stärkt sich im Ziel.

Es sind nur noch drei Etappen bis Paris, bis zum großen Finale auf den Champs-Elysees. Das Bora-hansgrohe-Team verkauft sich bei der großen Schleife durch Frankreich ausgezeichnet. Kommt Sprintstar Peter Sagan ins Ziel, dann ist der 7. Gewinn des Grünen Trikots für den Slowaken sicher. Zu groß ist der Vorsprung von Sagan auf den Zweitplatzierten Italiener Elia Viviani. Der Slowake hat 309 Punkte auf seinem Konto, der Verfolger nur 224. Und im Kampf um das Gelbe Trikot wächst der deutsche Emanuel Buchmann aktuell über sich hinaus. Der Fahrer mit der Rückennummer 12 liegt in der Gesamtwertung auf dem 6. Platz, hat aber nur einen Rückstand von 2:14 Minuten auf den französischen Spitzenreiter Julian Alaphilippe.

So sieht die Provianttasche für die Fahrer im Ziel aus.
So sieht die Provianttasche für die Fahrer im Ziel aus.

Die Erholung und die Energiezufuhr sind nach den anstrengenden Etappen für die Profifahrer sehr wichtig. Da hilft sogar mal eine Flasche alkoholfreies Bier. Droste und sein Team kümmern sich optimal um die Bora-hansgrohe-Fahrer. Und diese danken es mit tollen Leistungen bei dem wohl anstrengendsten Radrennen der Welt.

Das Team um das Team macht eine Pause vor den Teambussen.
Das Team um das Team macht eine Pause vor den Teambussen.

Mannschaftsbus und Teamtruck von Bora-hansgrohe stehen zur Abfahrt bereit.
Mannschaftsbus und Teamtruck von Bora-hansgrohe stehen zur Abfahrt bereit.