- Anzeige -

7. Stüken-WeserGold Mountainbike-Cup verregnet: Organisatoren trotzdem mit dem Verlauf des Radsport-Events zufrieden

+++ Bericht mit großer Bildergalerie und zwei Videos +++

Radsport. Johanna Müller und Yannick Gruner heißen die Sieger der Lizenz-Elite-Rennen bei den Frauen und Männern beim 7. Stüken-WeserGold Mountainbike-Cup in Rinteln. Den Team-Cup holte sich das Trio vom RSV-Team Springe mit Robert Hanning, Ingo Galk und Andreas Bohne.


Bildergalerie (251 Bilder):


Die hervorragend organisierte Veranstaltung litt unter den widrigen Bedingungen. Über weite Strecken herrschte Dauerregen, die nassen Straßen sorgten für große Rutschgefahr und die Streckenteile im Blumenwall wurden immer matschiger und stellten hohe Anforderungen an Mensch und Material.

„Uns ist es gelungen, trotz der äußerst widrigen Verhältnisse eine sichere Strecke aufzubauen. Es gab bei zwei Fahrern nur leichte Blessuren. Trotz allem hat es den Teilnehmern Spaß gemacht. Das war vielen Gesichtern anzusehen“, freute sich Frank Puderbach von der Firma Wesergold über den Verlauf der Rennen.

Wenn die Bambini Hilfe brauchten, war Frank Puderbach schnell zur Stelle.
Wenn die Bambini Hilfe brauchten, war Frank Puderbach schnell zur Stelle.

In den 16 Rennklassen gingen 164 Bikerinnen und Biker an den Start. „Aufgrund der Wetterbedingungen sind wir nicht ganz an die Starterzahlen des letzten Jahres herangekommen. Trotzdem waren wir mit den Teilnehmerzahlen zufrieden und haben dadurch Steigerungspotenzial für das nächste Jahr“, so Cheforganisator Stefan Diete vom SV Victoria Lauenau mit einem Lächeln im Gesicht.

„Der 7. Stüken-WerserGold Mountainbike-Cup war sportlich gesehen eine reizvolle Veranstaltung. Durch die Rahmenbedingungen konnten die Fahrerinnen und Fahrer zeigen, was sie können“, zog Uwe Krismann von der Firma Stüken eine positive Bilanz und kündigte an, dass auch im nächsten Jahr das Radsport-Event veranstaltet wird.

Im Team-Cup gingen die Polizei unter den Namen „Bluelight-Rockets“ an den Start.
Im Team-Cup gingen die Polizei unter den Namen „Bluelight-Rockets“ an den Start.

Mit großem Interesse wurde das Rennen um den Team-Cup verfolgt. Neun Teams hatten gemeldet. Dazu gehörten zwei Mannschaften aus Springe, die WeserWaden, Eilsen2Porta, Weserjungs, OI-Glaspack Express, Bluelight-Rockets und zwei Stüken-Teams, eins war aus der Tschechei angereist. 32 Biker kämpften um den Sieg im Team-Cup. Am Ende setzte sich das RSV-Team Springe durch vor Team Springe 1997 und den WeserWaden.


Video vom Team-Wettbewerb:


Das Team „OI Glaspack Express“ hatte viel Spaß beim Team-Cup.
Das Team „OI Glaspack Express“ hatte viel Spaß beim Team-Cup.

Bei den Bambini siegten Melissa Dreyer und Jonathan Theis. Amy Klatt, Julian Lauenroth, Nicolas Kaiser, Matti Schmidt, Siri Hollwedel und Tim Vorberg heißen die Sieger in den Klassen Lizenz U15 und Fun U15. Samuel Krupers, Philipp Langermann, Renee Margner und Matteo Oberteicher gewannen die Klassen Lizenz U17 und Fun U17.

Sieger der Senioren 1 wurde Robert Hanning, bei den Senioren 2 gewann Matias Ellersieck, bei den Senioren 3 Stefan Krupers und bei den Senioren 4 Michael Wedekin. Den Sieg im Elite-Rennen holten sich Sarah Jahnel bei den Frauen und Philip Bokeloh bei den Männern.

Tipp: Die Ergebnisse zum Nachlesen auf:
https://www.mtbcup.de/ergebnisse/2019/

Spektakuläre Sprünge über die Rampen waren eher die Ausnahme beim 7. Stüken-WeserGold Mountainbike-Cup.
Spektakuläre Sprünge über die Rampen waren eher die Ausnahme beim 7. Stüken-WeserGold Mountainbike-Cup.