Johanne Schiller Extraklasse bei den Kreismeisterschaften

Johanne Schiller Extraklasse bei den Kreismeisterschaften

Foto: Johanne Schiller demonstrierte beim Weitsprung ihre Extraklasse und holte sich überlegen die Kreismeisterschaft.

Leichtathletik. Beim ersten Teil der Leichtathletik-Kreismeisterschaften glänzte Johanne Schiller von der VT Rinteln mit dem Gewinn des Titels im Weitsprung und im 50-Meter-Sprint. Cedric Bohle sorgte mit dem Sieg im Schlagballweitwurf für die dritte Goldmedaille für die Weserstädter. „Altmeister“ Horst Schäfer gewann den 100-Meter-Sprint und das Kugelstoßen. Jens Schaper holte sich den Sieg im 200-Meter-Lauf.

Sieben Leichtathleten der VT Rinteln gingen bei den Kreismeisterschaften in Stadthagen an den Start. In der Klasse W12 lief Lilli Marie Schaper in 12,24 Sekunden über 75 Meter auf Platz acht, wurde im Weitsprung mit 3,61 Siebte und belegte im Kugelstoßen mit 4,33 Meter den achten Rang.

Ihr jüngerer Bruder Paul Julius lief die 50 Meter in 8,70 Sekunden und wurde Fünfter. Beim Schlagballweitwurf reichten 30,50 Meter für den sechsten Platz. Mit 3,42 Meter holte sich Paul Julius in der Altersklasse M10 die Vize-Kreismeisterschaft im Weitsprung. „Lilli Marie und Paul Julius hinken ihrer Form noch hinterher. Beide verzeichneten schon bessere Ergebnisse“, zeigte sich Trainer und Vater Jens Schaper mit den Leistungen seiner Sprösslinge nicht ganz zufrieden.

Horst Schäfer gewann in der Altersklasse M75 zwei Titel. Mit 9,27 Meter im Kugelstoßen und 17,18 Sekunden über 100 Meter holte sich der „Altmeister“ zweimal Gold.

Jens Schaper legte die 200 Meter in 31,45 Sekunden zurück und wurde damit in der Altersklasse M45 Kreismeister.

In der Klasse M10 kam Pablo Tilch im 50-Meter-Sprint in 9,26 Sekunden ebenso auf den siebten Platz wie im Weitsprung mit 2,86 Meter. Mit einer Weite von 31,50 Meter verfehlte er im Schlagballweitwurf nur knapp Edelmetall und wurde Vierter.

Cedric Bohle legte im Schlagballweitwurf eine fantastische Serie hin, warf die Siegerweite von 39 Meter gleich viermal und holte sich verdient den Titel in der Klasse M10. Im Weitsprung reichten 3,29 Meter für die Bronzemedaille und mit 8,39 Sekunden über 50-Meter lief er ebenfalls auf Platz drei. „39 Meter ist eine herausragende Weite“, freute sich Jens Schaper über das Ergebnis seines Schützlings.

In bestechender Form präsentierte sich Johanne Schiller in der Altersklasse W10. Mit 8,16 Sekunden war sie über 50 Meter mit großem Vorsprung die Schnellste. Herausragend waren auch die 3,97 Meter im Weitsprung. Damit sprang sie über einen halben Meter weiter als die Zweitplatzierte. Mit 22 Meter im letzten Durchgang gewann Johanne im Schlagballweitwurf noch die Silbermedaille. „Das waren tolle Leistungen im Sprint und Weitsprung. Johanne hat eine gute Entwicklung gemacht. Sie kommt vom Turnen und hat daher eine super Körperbeherrschung und einen guten Laufstil“, lobte Jens Schaper das Nachwuchstalent.

Trainer Jens Schaper mit seinen Schützlingen Johanne Schiller (v.l.), Paul Julius Schaper, Lilli Marie Schaper und Cedric Bohle.
Trainer Jens Schaper mit seinen Schützlingen Johanne Schiller (v.l.), Paul Julius Schaper, Lilli Marie Schaper und Cedric Bohle.