- Anzeige -

Fünfkampf beim TuSG Rolfshagen mit 52 Teilnehmern ein voller Erfolg

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Leichtathletik. Der TuSG Rolfshagen gelingt es auf beeindruckende Weise immer wieder, Menschen mit und ohne Behinderungen zusammenzubringen und Berührungsängste abzubauen. Das hat einmal mehr der Fünfkampf für Jedermann gezeigt.

Insgesamt traten 52 Sportlerinnen und Sportler zum Fünfkampf auf dem Sportplatz in Rolfshagen an. Nach einem Aufwärmprogramm mit Olaf Köhler vom Turnkreis Schaumburg wurden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt. Danach ging es zum Standweitsprung, Baumstammwerfen, Steinstoßen, Medizinballwerfen und Kugelstoßen.


Bildergalerie (53 Bilder):


21 Menschen mit Behinderung aus der Lebenshilfe in Rinteln waren ebenso mit großer Begeisterung dabei wie neun Kinder und 22 Erwachsene ohne Behinderung. 37 Teilnehmer legten zusätzlich einige Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen ab.

Seit 2009 arbeitet die TuSG im Sinne der Inklusion mit der Lebenshilfe zusammen. Bei drei extra ausgebildeten Übungsleitern können Menschen mit Behinderung ihre Sportabzeichen ablegen. Michaela Aldag, Melanie Wansner und Markus Aldag haben die nötigen Qualifikationen erworben. „Anfangs fand die Abnahme noch auf dem Gelände der Lebenshilfe statt, mittlerweile aber als Teil des normalen Vereinsprogramms in Rolfshagen“, verrät Pressesprecherin Sabine Krafczyk.

Die Freude war groß, als alle Fünfkampf-Teilnehmer eine Urkunde in den Händen halten konnten.
Die Freude war groß, als alle Fünfkampf-Teilnehmer eine Urkunde in den Händen halten konnten.

Auch eine inklusive Handballmannschaft mit Wolfgang Möller als Trainer ist seit 2014 ein fester Bestandteil im Angebot. „Für die TuSG Rolfshagen ist es wichtig, Sport für alle Bevölkerungsgruppen und Altersklassen anzubieten. Inklusion belebt den Verein und hat Barrieren und Vorurteile abgebaut“, so Krafczyk.

Zurzeit ist die TuSG einer von wenigen Vereinen, die inklusiven Handball anbieten. Aber durch die Turniere, die jährlich stattfinden, werden es immer mehr. Mit ihrem Engagement im inklusiven Bereich hat die TuSG Rolfshagen den Stern des Sports in Bronze und den niedersächsischen Engagement-Preis gewonnen. Die TuSG ist auch für den niedersächsischen Inklusionspreis vorgeschlagen, der am 14. Juni in Hannover überreicht werden soll.

Die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe beschränkt sich aber nicht nur auf sportliche Aktivitäten. Einmal im Jahr tritt die Laienspielgruppe der Lebenshilfe in Rolfshagen auf. Der Auftritt macht den Schauspielern sehr viel Freude und ist seit vier Jahren ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender. Vor zwei Jahren entstand daraus die Idee, selbst eine inklusive Musicalgruppe anzubieten.

Steinstoßen gehörte ebenso zu den Disziplinen…
Steinstoßen gehörte ebenso zu den Disziplinen…

... wie Baumstammwerfen, …
... wie Baumstammwerfen, …
... Medizinballwerfen und …
... Medizinballwerfen und …

… Standweitsprung.
… Standweitsprung.