Podestplätze für den 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln

Podestplätze für den 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln

Foto: Beim Elbe Cup in Hamburg holt der 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln fünf Podestplätze.




Karate. Zahlreiche Podestplätze heimste der 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln beim Elbe Cup in Hamburg ein. Ein zehnstündiger Turniertag endete mit zwei Silber- und drei Bronzemedaillen für die Rintelner Kampfsportler.

Den ersten Treppchenplatz belegte Jan Linus Müller in der Disziplin Kata (Formenlauf) in der Altersklasse U14 mit Rang drei. Timo Vornberger kämpfte im Kumite U12 bis 35 Kilogramm und kam nach starker Leistung ebenfalls auf Platz 3. Niklas Schaper startete zunächst im Kumite U14 bis 45 Kilogramm und musste sich hier gegen einen starken Gegner früh geschlagen geben. Doch Schaper startete zusätzlich im Kumite U14 noch eine Gewichtsklasse höher. Trainer Stephan Roje stellte ihn neu ein. Der Youngster hakte die vorherige Niederlage ab und erreichte in der Klasse Kumite über 45 Kilogramm den Finaleinzug. Im Endkampf zog Schaper den Kürzeren und freute sich über den 2. Platz. Die jungen Karatekas Nils Jannis Müller, Timo Vornberger und Niklas Schaper holten mit der U-14-Mannschaft im Kumite eine Bronzemedaille.

In der Masterklasse ging Tim Lichte an den Start und belegte einen hervorragenden 2. Platz im Kumite. Joshua Müchler und Leonie Vornberger kämpften ebenfalls stark, konnten sich dieses Mal aber nicht auf einen Podestplatz vorkämpfen. „Beide verschenkten zu viel Zeit in ihren Kämpfen bevor sie aufdrehten. Für beide hätte mehr drin sein können“, lautete die Kritik von Trainer Stephan Roje. Zufrieden und abgekämpft traten die Rintelner Sportler und das Betreuerteam gegen 21 Uhr die Heimreise an.