- Anzeige -

Bronze für Leonie Vornberger bei den Hamburg Open

Bronze für Leonie Vornberger bei den Hamburg Open

Foto: Nach viermonatiger Wettkampfpause belegt Leonie Vornberger vom 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln den 3. Platz bei den Hamburg Open.

Karate. 735 Athleten aus 19 Nationen nahmen an den Hamburg Open teil. Auch fünf Sportler des 1. Shotokan Karate Dojo Rinteln zeigten ihr Können. Mit Leonie Vornberger gab es sogar einen Podestplatz für die Rintelner. Das Nachwuchstalent holte die Bronzemedaille.

Leonie Vornberger startete in der Kategorie Kumite in der Altersklasse U16 bis 48 Kilogramm. Es war ihr erstes Turnier nach einer viermonatigen Pause. Die Rintelnerin bot einen couragierten Auftritt und belohnte sich mit dem 3. Platz. Zwei weitere Karatekas aus der Weserstadt kämpften sich bis ins Halbfinale vor. Kira Lichte trat im Kumite in der Altersklasse U12 über 40 Kilogramm an, scheiterte zunächst im Halbfinale und kam über die Trostrunde auf Rang fünf. Ebenso erging es Niklas Schaper in der Disziplin Kumite der Altersklasse U14 über 50 Kilogramm. Schaper schied im Halbfinale aus und erkämpfte sich in der Trostrunde den 5. Platz. Dabei musste der Rintelner im Turnierverlauf einige unsaubere harte Treffer hinnehmen.

Timo Vornberger startete im Kumite der Altersklasse U12 bis 40 Kilogramm. In der ersten Runde zeigte der Karateka sein ganzes Können, brachte den Kampf aber nicht konzentriert zu Ende. In Führung liegend tat Vornberger die letzten zehn Sekunden nichts mehr für den Kampf und gab einen sicheren Sieg noch aus den Händen. So zahlte der Rintelner Lehrgeld. Peche hatte Nils Jannis Müller im Kumite U16 bis 63 Kilogramm. Zwei klare Fußtritte zum Kopf seines Gegners wurden nicht gewertet. So kam für Müller das Aus bereits in der ersten Runde.