SV Goldbeck zieht in die nächste Pokalrunde ein

SV Goldbeck zieht in die nächste Pokalrunde ein

Foto: Thorsten Hoppe punktet für die „Bulldogs“ im Einzel und Doppel.

Darts. Der SV Goldbeck „Bulldogs“ hat seinen Heimvorteil genutzt und ist im 4er-Teamcup in die nächste Runde eingezogen. Die Mannschaft von Kapitän Pascal Wallenstein setzte sich gegen DC Wedemark mit 10:2 durch, im zweiten Match gegen Freya Friedewalde gab es eine knappe 5:7-Niederlage.

Im ersten Match gegen Wedemark präsentierten sich die „Bulldogs“ sehr zielsicher. In den Einzeln ließen die Goldbecker nichts anbrennen. Thomas Atherton (3:0), Pascal Wallenstein (3:0), Kristian Klemme (3:0) und Danny Taron (3:1) legten einen 4:0-Vosprung vor. In den Doppeln punkteten Klemme und Atherton mit 3:0, Wallenstein und Taron verloren dagegen mit 0:3. Im zweiten Block machten Wallenstein (3:0), Atherton (3:1) und Klemme (3:2) den Sieg perfekt. Taron unterlag seinem Kontrahenten im Decider mit 2:3. In den abschließenden Doppeln hielt sich der SV Goldbeck schadlos. Wallenstein und Taron (3:0) sowie Klemme und Atherton (3:2) schraubten das Ergebnis auf 10:2 in die Höhe.


- Anzeige -

Vor dem zweiten Duell gegen Freya Friedewalde wechselte Wallenstein das komplette Team aus und schickte Heiko Harland, Bodo Budde, Stephan Harland und Thorsten Hoppe an das Board. Nach der ersten Einzelrunde lagen die Goldbecker bereits mit 1:3 in Rückstand. Thorsten Hoppe (3:0) setzte sich klar durch, doch Heiko Harland (2:3), Stephan Harland (0:3) und Bodo Budde kassierten Niederlagen. Die Doppel wurden geteilt. Für den SVG waren Heiko Harland und Thorsten Hoppe mit 3:0 siegreich. Stephan Harland und Bode Budde mussten sich knapp mit 2:3 geschlagen geben. Danach zeigten Thorsten Hoppe und Stephan Harland Nervenstärke und glichen mit Siegen im Decider zum 4:4 aus. In den anderen beiden Einzeln waren die „Bulldogs“ aber nicht vom Glück beseelt. Heiko Harland verlor mit 1:3 und Bodo Budde mit 2:3. Somit musste der SVG vor den letzten beiden Doppeln einem 4:6-Rückstand hinterherlaufen. Heiko Harland und Thorsten Hoppe verkürzten mit 3:2 auf 5:6, doch Bodo Budde und Stephan Harland waren chancenlos und mussten in eine klare 0:3-Schlappe einwilligen. Trotz der Niederlage zogen die Darter des SV Goldbeck „Bulldogs“ in die nächste Pokalrunde ein.

Kapitäne unter sich: Heiko Königer (von links) vom DC Wedemark, Pascal Wallenstein von den „Bulldogs“ und Cord Mohrhoff von Freya Friedewalde.
Kapitäne unter sich: Heiko Königer (von links) vom DC Wedemark, Pascal Wallenstein von den „Bulldogs“ und Cord Mohrhoff von Freya Friedewalde.