- Anzeige -

SV Goldbeck „Bulldogs“ träumen vom Doppelaufstieg

SV Goldbeck „Bulldogs“ träumen vom Doppelaufstieg

Foto: Sebastian Sabatzki spielt mit dem C-Team der Goldbecker um die Meisterschaft in der Kreisliga Staffel 7.

Darts. Das Interesse lag in den letzten Wochen auf den Darts-Weltmeisterschaften im legendären Alexandra Palace in London. Am gestrigen Sonntag setzte sich der Waliser Gerwyn Price die Dartskrone zum ersten Mal auf. Der ehemalige Rugby-Profi entzauberte den Schotten und zweifachen Weltmeister Gary Andersen mit 7:3. Die Darts-Fans fieberten mit ihren Idolen an den TV-Geräten mit und die beiden deutschen Dartsprofis Max Hopp und Gabriel Clemens wussten zu überzeugen. „Gaga“ Clemens schied bei der WM im Ally Pally erst im Achtelfinale aus, vergab bei der 3:4-Niederlage gegen den Polen Krzysztof Ratajski sieben Match-Darts. Auch der heimische Dartssport boomt. Der SV Goldbeck „Bulldogs“ nimmt in dieser Saison erstmalig mit drei Mannschaften am Spielbetrieb teil und sowohl das A- als auch das C-Team träumt noch vom Aufstieg. Der Dart Bezirksverband Hannover (DBH) hat für die aktuelle Serie Fakten für die Vereine geschaffen. Die Rückrunde der Saison 2020/21 entfällt in allen DBH-Ligen.


- Anzeige -

Das bedeutet, dass in allen Ligen von der Kreisliga bis zur Bezirksoberliga nur die Hinrunde in die Wertung kommt und über Auf- und Abstieg entscheidet. „Geplant ist, sobald dies wieder möglich ist, die verbleibenden Hinrundenspieltage in der ersten Jahreshälfte 2021 nachzuholen und die Saison 20/21 mit Abschluss der Hinrunde zu werten. Die Serie wird mit Ab- und Aufsteigern also nach der Hinrunde beendet“, erklärt Jonathan Schütte, der kommissarische Sportwart des Dart Bezirksverbandes Hannover. Sobald Gewissheit herrscht, wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, erarbeitet der DBH neue Spielpläne zur Beendigung der Hinrunde. Aufgrund der zeitlichen Ungewissheit hat sich der DBH dazu entschieden, den 4er-Team-Cup 2020/2021 abzubrechen.

Die Darter aus Goldbeck akzeptieren die Entscheidung des DBH. „Wir hatten eigentlich befürchtet, dass die angefangene Saison komplett abgeblasen wird“, erklärt Danny Taron. Bei den Goldbeckern ruht seit Wochen coronabedingt der Spiel- und Trainingsbetrieb. „Wir halten uns am eigenen Board fit oder nehmen an Online-Duellen auf der Plattform Online-Darts-Deutschland teil“, berichtet Taron.

Der Wurfarm muss geschmeidig bleiben, die gute Form konserviert werden, denn die „Bulldogs“ verfolgen nach dem Re-Start noch ehrgeizige Ziele. Denn das A-Team und das C-Team kämpfen in ihren jeweiligen Ligen noch um die Meisterschaft. Die Erste spielt nach dem Aufstieg im Premierenjahr in der Bezirksklasse und rangiert nach drei von acht Saisonspielen mit 6:0 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Spitzenreiter ist TSV Germania Reher A mit 8:0 Zählern. „Die Germanen sind der Top-Favorit. Dort werfen ehemalige Bundesligaspieler auf die Scheiben. Aber im Dartsport sind viele Überraschungen möglich“, weiß Taron. Thomas Atherton, Heiko Harland, Kristian Klemme, Stephan Harland, Pascal Wallenstein, Thorsten Hoppe und Christof Schukov wollen in den restlichen Saisonspielen das Unmögliche möglich machen und den Versuch starten, den Durchmarsch in die Bezirksliga zu schaffen.

Auch das neu gegründete C-Team der Goldbecker liegt als Tabellenzweiter der Kreisliga Staffel 7 in Lauerstellung. Die Mannschaft um Kapitän Kai Göhmann kommt nach vier Spielen auf 7:1 Punkte. Spitzenreiter ist das B-Team der Riverside Sharks Hehlen mit 8:0 Zählern. In den verbleibenden fünf Saisonspielen streben Bodo Budde, Karsten Busche, Kai Göhmann, Daniel Ollick, Heiko Requardt, Sebastian Sabatzki, Marc Sandermann, Maik Stegemann, Danny Taron und Fabio Wiesner den Platz an der Sonne an.

Lediglich das B-Team der „Bulldogs“ wartet in der Kreisliga Staffel 1 weiter auf den ersten Saisonerfolg. Nach drei Spielen stehen 0:6 Punkte und der letzte Tabellenplatz zu Buche. Für Michael Rekasch, Carsten Tornow, Uwe Uecker, André Zimmermann, Michael Zimmermann, Markus Bigalke, Tim Menke, Andreas Reese, Marcel Schiminsky, Dirk Teigeler, Helge Wehrmann und Oliver Westphal geht es um die Ehre, denn aus der Kreisliga kann kein Team absteigen. Für die Goldbecker Zweite sind noch fünf Spiele zu absolvieren und der Rückstand auf den Tabellensechsten beträgt nur zwei Punkte. „Sie werden sich nicht aufgeben“, verspricht Taron.

Stephan Harland liegt mit dem A-Team der „Bulldogs“ in der Bezirksklasse als Tabellenzweiter in Lauerstellung.
Stephan Harland liegt mit dem A-Team der „Bulldogs“ in der Bezirksklasse als Tabellenzweiter in Lauerstellung.