- Anzeige -

Platz zwei für Pascal Wallenstein

Platz zwei für Pascal Wallenstein

Foto: Der Goldbecker Pascal Wallenstein wird erst im Finale gestoppt.

Dart. 41 Teilnehmer gingen bei einem Turnier der Onlinedarter Südniedersachsen an den Start. Im Teilnehmerfeld waren mit Pascal Wallenstein und Thomas Atherton auch zwei Darter des SV Goldbeck „Bulldogs“ vertreten. Während Atherton im Achtelfinale ausschied, belegte Wallenstein einen starken 2. Platz.

Zuerst ging es in Sechsergruppen im Modus „Jeder gegen jeden“ um den Einzug in die K.-o.-Spiele. Die Darter auf den Plätzen eins bis vier in den jeweiligen Gruppen kamen in die nächste Runde. Die Goldbecker fanden nur schwer in das Turnier. Atherton gewann seine letzten drei Spiele und zog als Gruppendritter in die K.-o.-Phase des B-Pokals ein. Wallenstein kam zunächst bei seinem Online-Debüt überhaupt nicht zurecht, holte sich im letzten Duell den ersten Sieg und qualifizierte sich als Gruppenvierter für die K.-o.-Spiele.


- Anzeige -

Im Achtelfinale schied Atherton aus dem Turnier aus, der Goldbecker unterlag seinem Kontrahenten mit 1:3. Wallenstein nahm dagegen Fahrt auf. Gegen Verbandsspieler Stefan Baake vom SC Diedersen setzte sich „Walle“ im Decider mit 3:2 durch. Auch im Viertelfinale zeigte der Goldbecker Nervenstärke und gewann erneut mit 3:2. Wallenstein wurde von Runde zu Runde stärker und ließ im Halbfinale seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Mit 4:1 zog er ins Finale ein.

Dort wartete Kay Sponholz vom TuS Holzhausen/Porta. Wallenstein ging mit 1:0 in Führung, doch dann war der Wurm drin und Sponholz drehte das Match in einen 4:1-Vorsprung. Aber „Walle“ gab nicht auf, feierte ein glänzendes Comeback und glich zum 4:4 aus. Erneut musste der Decider über den Sieg entscheiden. Doch diesmal riss die Glückssträhne von Wallenstein, Sponholz behielt die Nerven und holte sich den Turniersieg. Trotzdem war Wallenstein mit Platz zwei bei seinem Online-Debüt mehr als zufrieden.