Neue Dartsparte beim SV Goldbeck

Neue Dartsparte beim SV Goldbeck

Foto: Die neue Dartsparte des SV Goldbeck.

Dart. Wenn Raymond van Barneveld, Rob Cross, Michael van Gerwen oder Gary Anderson die Bühne betreten, dann kocht die Stimmung über und die vielen Dart-Fans können sich auf einen 180-Punkte-Wirbel gefasst machen. Der Dartsport füllt nicht nur die Hallen in England, auch in Deutschland ist das Werfen mit den Pfeilen zu einem Hype geworden. Die Fernsehanstalten erfreuen sich über hohe Einschaltquoten, Dart boomt, weil es ein Sport mit Volksfestcharakter ist. Auch bei Danny Taron und Marc Sandermann ist das Steeldart sehr beliebt, doch die Möglichkeiten ihren Ikonen nachzueifern war sehr begrenzt. Also entschloss sich das Duo beim SV Goldbeck eine Steeldart-Sparte zu gründen.

Die Initiatoren des SV Goldbeck Bulldogs: Marc Sandermann und Danny Taron.
Die Initiatoren des SV Goldbeck Bulldogs: Marc Sandermann und Danny Taron.

Die beiden Initiatoren fanden beim 1. Vorsitzenden Marc Gebauer auch gleich Gehör. „Wir sind an den Vorstand herangetreten und haben den Vorschlag gemacht, eine Dartsparte zu gründen“, erklärt Sandermann. Zuvor trafen sie sich zusammen mit Freunden und spielten drei-, viermal im Jahr in einer leeren Wohnung. Der Vorstand des SV Goldbeck war Feuer und Flamme für das Anliegen. Sandermann und Taron organisierten am 9. und 11. November vergangenen Jahres zwei Schnupperabende. Das war ein super Erfolg. „Am ersten Abend kamen 46 Interessierte, beim zweiten Mal noch 27“, berichtet Taron. Das Interesse war also da und so entstand die neue Sparte beim SV Goldbeck.

Das neue Zuhause der SV Goldbeck Bulldogs ist das Sportheim. „Wir haben in Eigenleistung zwei Dartkästen gebaut und besitzen mittlerweile vier Dartscheiben“, erklärt Taron. Das Zubehör stellten die Sponsoren SDS Sicherheitsdienst Sinen, Grillzangenprofi Hubert Lenort, Jens Brakhage von Amazing Enterprise Goldbeck und SWS Sägewerk Goldbeck zur Verfügung. „Die anderen zwei Dartkästen werden in Kürze fertiggestellt“, verrät Sandermann.

Seit dem 1. Dezember 2018 wird nun jeden Donnerstag ab 19 Uhr im Goldbecker Sportheim gedartet. Und die beiden Dartfreunde erfuhren großen Zuspruch. „Der Verein konnte dadurch 13 neue Vereinsmitglieder in seinen Reihen begrüßen“, weiß Taron. Zu den Trainingsabenden finden sich immer um die 20 Dartspieler ein. Nach ein paar Trainingswürfen geht es in die Duelle Mann gegen Mann, aber auch die Doppel sind sehr beliebt. Die Bulldogge hat in Goldbeck eine große Bedeutung. Auf der ehemaligen Natostation der Holländer war die Bulldogge das Wappentier. „Dieses Wappen ist in Goldbeck nie gestorben. Außerdem werfen Darter auf ein Bull, deshalb passt die Bulldogge ausgezeichnet“, erklärt Sandermann den Namen.

Dreimal landen die Pfeile von Kristian Klemme im Bullseye.
Dreimal landen die Pfeile von Kristian Klemme im Bullseye.

Der Dartsport ist wie eine Sucht. „Das Duell Mann gegen Mann macht großen Spaß, man entwickelt gleich großen Ehrgeiz, sich von Wurf zu Wurf zu verbessern. Und unsere Gemeinschaft ist toll, da gehen die Trainingsabende meist bis 22.30 Uhr“, weiß Sandermann. Taron ist von der Präzision fasziniert, die es braucht, um schnell von 501 auf Null zu kommen. „Man muss bei der großen Geräuschkulisse gut abschalten können, sich total auf die Würfe fokussieren. Nur dann ist man erfolgreich“, mein Taron.

Ab März wollen die Goldbecker Bulldoggen zu den ersten Freundschaftsspielen antreten. Ab August geht dann der Spielbetrieb los. „Wir starten zunächst mit zwei Mannschaften in der Kreisliga und freuen uns schon riesig darauf“, kann Taron den Punktspielstart kaum noch abwarten. Bis dahin wird immer donnerstags ab 19 Uhr im Sportheim des SV Goldbeck weiter fleißig trainiert. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen. „Es liegen drei Dartsets für Neueinsteiger immer bereit. Auch Jugendliche und Frauen sind gern gesehene Gäste“, so Sandermann. Und dann wird es auf einmal laut im Trainingsraum. Es gibt Beifall und anerkennende Worte. Kristian Klemme warf zwar keine 180, aber seine drei Pfeile steckten allesamt im Bullseye.