- Anzeige -

Es ist wie verhext: Das B-Team des SV Goldbeck „Bulldogs“ kann nicht gewinnen

Es ist wie verhext: Das B-Team des SV Goldbeck „Bulldogs“ kann nicht gewinnen

Foto: Marc Sandermann gleicht für das B-Team des SV Goldbeck zum zwischenzeitlichen 4:4 aus.

Darts. Woche für Woche startet das B-Team des SV Goldbeck „Bulldogs“ den nächsten Versuch, den zweiten Saisonsieg einzufahren. Doch immer wieder verpasst die Mannschaft um Teamkapitän Uwe Uecker den lang ersehnten nächsten Erfolg. Gegen den TSV Bad Eilsen B gab es eine knappe 5:7-Niederlage.

Nach der ersten Einzelrunde mussten die Goldbecker einen 1:3-Rückstand hinterherlaufen. Bodo Budde punktete für die „Bulldogs“, dagegen verloren Sebastian Sabatzki (1:3), Rainer Eckermann (1:3) und Christof Schukow (2:3) ihre Spiele. In den Doppeln siegten Budde und Schukow locker mit 3:0, dabei warf Schukow einen Highscore von 171 Punkten. Sabatzki und Eckermann waren chancenlos und unterlagen mit 0:3. Somit führte Bad Eilsen nach dem ersten Block mit 4:2.

Wie immer ließ Kapitän Uwe Uecker vor dem zweiten Block rotieren und brachte für den SVG vier frische Spieler. Karsten Busche und Marc Sandermann bewiesen Nervenstärke, gewannen jeweils im Decider und glichen zum 4:4 aus. Doch Fabio Wiesner (0:3) und Uwe Uecker (0:3) mussten bittere Niederlagen einstecken. Damit lag der SV Goldbeck vor den beiden Abschlussdoppeln mit 4:6 zurück. Die Goldbecker gaben nicht auf, wollten das Remis. Busche und Sandermann zeigten ihre Stärke und verkürzten durch einen 3:0-Erfolg auf 5:6. Somit lag es am Doppel Wiesner und Uecker, ob die „Bulldogs“ noch einen Punkt entführen können. Doch das Bad Eilsener Duo machte den Siegpunkt perfekt.

„Die Jungs geben im Training und bei den Spielen immer ihr Bestes. Alle sind motiviert, aber leider klappt es nicht mit einem weiteren Sieg. Ich würde es meiner Mannschaft so wünschen, dass der Knoten endlich platzt“, berichtet ein geknickter SVG-Kapitän Uwe Uecker.