- Anzeige -

Dartsaison wird abgebrochen und annulliert

Dartsaison wird abgebrochen und annulliert

Foto: Die Dartsaison für die drei Mannschaften des SV Goldbeck „Bulldogs“ mit Dirk Teigeler ist beendet.

Darts. Für die drei Mannschaften des SV Goldbeck „Bulldogs“ ist die Saison 2020/21 beendet. Auf einer Sportausschusssitzung des Dartbezirksverband Hannover (DBH) wurde mehrheitlich der Saisonabbruch mit Annullierung beschlossen. Dagegen beabsichtigt der Deutsche Dart-Verband (DDV), die aktuelle Serie über zwei Jahre zu Ende zu spielen. Das ist allerdings für den DBH keine Option, da sich für die neue Spielzeit schon zu diesem frühen Zeitpunkt mehrere neue Vereine angemeldet haben und es auch bei den bestehenden Teams der einzelnen Vereine einige Änderungen geben wird.


- Anzeige -

Beim DBH gibt es derzeit Überlegungen, unter der Kreisliga noch eine Kreisklasse einzuführen. Dies wird notwendig, da neue Mannschaften und Vereine zur neuen Saison dazustoßen werden“, erklärt DBH-Sportwart Harald Seger. Aktuell sind die Vereine in acht Kreisligen aufgeteilt. Durch den Dart-Boom müssten zwei weitere Kreisligen entstehen. „Das ist sehr unglücklich, denn dann könnten noch nicht einmal die alle Ligaersten in die vier Bezirksklassen aufsteigen“, gibt Seger zu Bedenken. In die neu geschaffenen Kreisklassen würden die neuen Teams kommen sowie mit bestehenden Mannschaften aus den Kreisligen aufgefüllt werden. Dabei würde die Abschlusstabelle der Saison 2019/20 zu Grunde gelegt werden. Das ist allerdings noch graue Theorie. Die Verantwortlichen des DBH müssen erst einmal den Meldeschluss am 31. Juli 2021 abwarten. Dann hat der DBH noch genügend Zeit, Änderungen für den geplanten Saisonstart im Oktober vorzunehmen.

In Schaumburg gibt es von den jeweiligen Dartvereinen die Bestrebungen, eine Schaumburger Freundschafts-Sommerliga durchzuführen. Wenn es die Corona-Pandemie zulässt, sollen alle Schaumburger Dart-Teams die Möglichkeit haben, ab Juli oder August für sechs bis acht Wochen gegeneinander in einer Sommerliga anzutreten und so Spielpraxis zu sammeln. „Das ist eine gute Idee. Die Bulldogs sind dabei“, unterstützt Spartenleiter Danny Taron diese Idee.