„Bulldogs“ des SV Goldbeck erzwingen 6:6-Remis

„Bulldogs“ des SV Goldbeck erzwingen 6:6-Remis

Foto: Heiko Harland (vorne) nimmt Maß und punktet für die „Bulldogs“.

Dart. Die Vorbereitungen auf die erste Liga-Saison laufen bei den „Bulldogs“ des SV Goldbeck weiter auf Hochtouren. Gegen das Team des TSV Germania Reher gab es ein leistungsgerechtes 6:6-Unentschieden.

Die „Bulldogs“ präsentierten sich in diesem Freundschaftsspiel in der „Bulldog-Arena“ im Sporthaus des SV Goldbeck zum ersten Mal in ihrem neuen Outfit. Gespielt wurde nach den Regeln der Bezirksoberliga. Nach sechs Einzelbegegnungen folgten sechs Doppelduelle.

Dabei konnten Heiko Harland, Danny Taron und Thomas Atherton ihre Begegnungen gewinnen. Nach den Niederlagen von Rainer Eckermann, Konstantin Gericke und André Zimmermann hieß es 3:3. Auch die beiden ersten Doppel gingen verloren. Harland und Gericke mussten ebenso in Niederlagen einwilligen wie Kristian Klemme und Rainer Eckermann.

Nach dem 3:5-Rückstand kamen die „Bulldogs“ durch die Doppelerfolge von Taron und Zimmermann sowie Atherton und Harland zum 5:5-Ausgleich. Die letzten beiden Doppel mussten die Begegnung entscheiden. Nach dem Sieg von Klemme und Harland führten die „Bulldogs“ 6:5. Aber Reher konterte und glich durch die Niederlage von Eckermann und Taron zum 6:6-Endstand aus.

Die „Bulldogs“ präsentieren sich im neuen Outfit, gesponsert von Thorsten Kriegel, der seine Geschäftsstelle für deutsche Vermögensberatung in der Neuen Straße in Möllenbeck hat sowie von Heiko Requardt vom Restaurant Cazador-Hameln und Hotel zum Pfingsttor in Friedrichswald.
Die „Bulldogs“ präsentieren sich im neuen Outfit, gesponsert von Thorsten Kriegel, der seine Geschäftsstelle für deutsche Vermögensberatung in der Neuen Straße in Möllenbeck hat sowie von Heiko Requardt vom Restaurant Cazador-Hameln und Hotel zum Pfingsttor in Friedrichswald.