- Anzeige -

Piergiulio Ruhe feiert ein triumphales Comeback

Foto: Piergiulio Ruhe gewinnt den Aufbaukampf durch technischen K.-o. nach 2:37 Minuten in der ersten Runde. +++ Mit Bildergalerie und Video +++

Boxen. Die Dorstener Fight Night erlebte ein triumphales Comeback von Piergiulio Ruhe im Super-Weltergewicht (bis 69,8 Kilogramm). Der Rintelner Profiboxer gewann seinen 8. Kampf gegen den um fast 400 Plätze vor ihm platzierten Sandro Lütke-Bordewick nach technischem K.-o. in der ersten Runde.


Das Video und die Bildergalerie werden Euch präsentiert von:

www.sds-sinen.de


Bildergalerie (37 Bilder):


Viele enge Kämpfe und einige Show-Acts sorgten dafür, dass Ruhe erst mit 90-minütiger Verspätung das Zirkuszelt zum GBA-Kampf betrat. Doch dann zeigte „Toto“ eine super Vorstellung. Der Rintelner vom Energy Gym Hameln wurde diesmal in der Ringecke von Ibrahim Barakat betreut, da sein etatmäßiger Trainer Robert Gaub beruflich verhindert war. Von Beginn an präsentierte sich der 24-Jährige total fokussiert, hatte eine völlig andere Körpersprache als bei seiner Niederlage gegen Hamisi Maya und auch viel mehr Power in den Armen. Lütke war von der ersten Sekunde an nur im Rückwärtsgang. Ruhe marschierte nach vorne und setzte viele Körper- und Kopftreffer. Diese zeigten bei seinem 28-jährigen Gegner Wirkung, der Gelsenkirchener befand sich nur auf der Flucht. Bereits nach 2:07 Minuten erfolgte der erste Niederschlag. Lütke rappelte sich hoch, doch Ruhe blieb an ihm dran und weitere Schlagsalven prasselten auf den völlig überforderten Gegner ein. Nach 2:37 Minuten hatte der Lütke-Trainer ein Einsehen und warf das Handtuch. Ruhe reckte die Arme in die Höhe und war sichtlich erleichtert. Eine Niederlage im Aufbaukampf gegen Lütke hätte wahrscheinlich sein Karriere-Ende bedeutet. „Das war der echte Toto. Ich habe die richtige Antwort auf meine Niederlage gegeben und bin gestärkt zurückgekommen“, jubelte Ruhe nach dem Kampf. Auch sein Vater und Manager Torsten Ruhe war voll des Lobes. „Der Wechsel der Gewichtsklasse tat Piergiulio gut. Er hatte viel mehr Power, denn das Hungern kostete viel Kraft“, freute sich Torsten Ruhe über den Sieg seines Sprösslings.

Immer wieder setzt „Toto“ kräftige Wirkungstreffer.
Immer wieder setzt „Toto“ kräftige Wirkungstreffer.

Nun kann Team „Giulio“ die weitere Karriereplanung in Angriff nehmen. In den nächsten Monaten sollen noch ein, zwei Aufbaukämpfe folgen, bevor im Sommer der Vereinigungskampf der beiden Deutschen Meister der GBA und BDB auf dem Programm steht.

Sandro Lütke-Bordewick steht zwar fast 400 Plätze vor Ruhe, ist aber chancenlos gewesen.
Sandro Lütke-Bordewick steht zwar fast 400 Plätze vor Ruhe, ist aber chancenlos gewesen.