Neue Titelchance: Piergiulio Ruhe steigt wieder in den Ring

Foto: Piergiulio Ruhe ist im Training voll konzentriert.

Boxen. Es wird wieder ernst für Piergiulio Ruhe. Der Rintelner Profiboxer steigt in den Ring und kämpft bereits am kommenden Samstag, 26. September, in Landau in der Pfalz um den vakanten GBC Intercontinental Titel im Super Weltergewicht (bis 69 Kilogramm). Gegner von „Toto“ wird der erfahrene Weißrusse Siarhei Huliakevich sein. „Seit gut zwei Wochen zeichnete sich die Chance für mich auf den Titelkampf ab, letzte Woche habe ich die Verträge unterschrieben“, erklärt der 25-Jährige.


Bildergalerie (43 Bilder):


In den letzten Monaten hat sich bei Ruhe einiges getan. Nach der Trennung von seinem langjährigen Coach Robert Gaub heuerte Ruhe bei Kai Gutmann von der Sportschule Tosa Inu in Lemgo an. „Ich fühle mich hier sehr wohl. Das Training ist sehr intensiv und zielgerichtet“, freut sich Ruhe über die gute Betreuung. Gutmann ist in der Kampfsport-Szene ein bekannter Name, war unter anderem mehrere Jahre als Bundestrainer für Fullcontact und Kickboxen tätig. Seit zehn Jahren trainiert der 52-Jährige einige Profiboxerinnen und -boxer und sammelte als Trainer WM- und EM-Titel sowie zahlreiche Deutsche Meisterschaften ein. „Piergiulio ist jung und ehrgeizig. Und das sind beim Boxen schon mal zwei sehr gute Voraussetzungen“, meint Gutmann.


- Anzeige -

Während der coronabedingten Wettkampfpause lag „Toto“ aber nicht auf der faulen Haut. „Ich habe weiter trainiert und mich fit gehalten, immer auf meine nächste Chance gehofft. Deshalb war es auch kein Problem kurzfristig diesen Kampf anzunehmen“, erklärt der Deutsch-Italiener. Für Ruhe geht es erneut um den GBC Intercontinental Titel. Beim ersten Versuch sich diesen Gürtel zu holen, ist Ruhe gescheitert. Der Rintelner verlor am 30. November 2019 in der Yayla Arena in Krefeld gegen den Afrikaner Hamisi Maya durch technischen K.-o. nach der vierten Runde. Ruhe wechselte zudem die Gewichtsklasse, ging eine Klasse höher vom Welter- ins Super-Weltergewicht. „Da fühle ich mich wohler, muss vor den Kämpfen nicht mehr so lange hungern und habe dadurch auch mehr Power“, erklärt „Toto“.

Nun will Ruhe den Gürtel im zweiten Anlauf in die Weserstadt holen. Der Kampf gegen den 39-jährigen Huliakevich, der in 56 Profikämpfen auf eine Bilanz von 43 Siege, einem Unentschieden und zwölf Niederlagen kommt, findet am 26. September im Universumkino in Landau (Pfalz) statt und soll gegen 21:30 Uhr über die Bühne gehen. Der Kampf ist auf zehn Runden angesetzt und wird bei Fight 24 live übertragen. „Piergiulio ist auf alle Eventualitäten vorbereitet. Natürlich wird er gegen diesen erfahrenen Boxer vorsichtig beginnen“, verrät Gutmann die Taktik seines Schützlings. Mit gutem Sparring und intensiven Einheiten sei Ruhe bestens auf dem Kampf vorbereitet. „Ich sehe seine Chancen bei 50:50. Ein Schlag kann einen Boxkampf immer entscheiden“, weiß Ruhes erfahrener Trainer.

Trainer Kai Gutmann und „Toto“ blicken dem Titelkampf optimistisch entgegen.
Trainer Kai Gutmann und „Toto“ blicken dem Titelkampf optimistisch entgegen.