Europameisterschaftskampf für Piergiulio Ruhe

+++ Bericht mit Video +++

Boxen. Eine Null wird fallen: Am Samstag, 28. September, kämpft der Rintelner Profi-Boxer Piergiulio Ruhe gegen den Tschechen Jakub Chval um die Europameisterschaft im Weltergewicht (bis 66,7 Kilogramm). Die Veranstaltung findet in der Maximilian-Kolbe-Halle in Rüthen statt und ist auf zehn Runden angesetzt. Dem Sieger winkt Ende März 2020 ein Kampf um die Junioren-Weltmeisterschaft. Die Kontrahenten können auf eine makellose Kampfbilanz verweisen. Ruhe siegte in sechs Kämpfen, Chval in sieben.

Für den 23-jährigen Ruhe wird es der härteste Fight in seiner noch jungen Karriere. Der 27-jährige Gegner ist ein Puncher, ein Knock-out-Monster. Der Tscheche trat bislang sieben Mal in den Ring und gewann alle seine Duelle mit einem Niederschlag. „Eine dritte Runde hat er noch nicht benötigt. Alle Kämpfe wurden vorher entschieden“, erklärt Ruhes Trainer Robert Gaub. Der Coach ist optimistisch: „Das Training verlief optimal, wir liegen genau im Plan.“ In den nächsten Tagen holt sich Ruhe den letzten Feinschliff. Am Donnerstag und Freitag ist Trainingspause. „Dann muss sich der Körper von den Anstrengungen erholen“, verrät Gaub. Dann würden nur noch kleine Spaziergänge und Dehnübungen auf dem Trainingsprogramm stehen.

Chval ist ein echter Puncher. „Solche Gegner liegen Toto, die kann man sehr gut ausboxen“, weiß der erfahrene Coach. Die Marschroute für den Kampf ist klar. „Toto muss die Infights vermeiden. Chval hat eine unheimliche Schlagkraft, da kann jeder Treffer zum k.-o. führen“, fordert Gaub von Ruhe hohe Wachsamkeit. Aber je länger der Kampf dauern würde, desto größer sind die Chancen für den Rintelner, den Titel in die Weserstadt zu holen. „Puncher werden schnell müde, das ist dann unsere Chance. Ab der fünften Runde muss gepunktet werden“, sagt Gaub. Ruhe muss sich gut bewegen, die Angriffe von Chval ins Leere laufen lassen und immer auf der Hut sein. „Er wird alles geben“, verspricht Gaub einen willensstarken Ruhe.

Der 23-jährige Piergiulio Ruhe ist optimistisch, dass der EM-Gürtel nach Rinteln kommt.
Der 23-jährige Piergiulio Ruhe ist optimistisch, dass der EM-Gürtel nach Rinteln kommt.

Die letzten Wochen waren für Piergiulio Ruhe eine richtige Quälerei. Sehr intensives Training stand für den 23-Jährigen zweimal am Tag auf dem Programm. Der EM-Kampf ist der nächste Schritt für Ruhe auf der Karriereleiter. „Chval wird in den ersten drei Runden ein richtiges Feuerwerk abbrennen. Darauf bin ich vorbereitet. Ich muss cool bleiben, dann hole ich mir den Gürtel“, ist der Rintelner sehr optimistisch.

Bis zum Kampf am Samstag, so gegen 21 Uhr, muss Ruhe noch drei Kilogramm abnehmen. „Das ist aber nur noch Wasser. Das geht schnell. Da gehe ich laufen und trinke Brennessel-Tee und schon purzeln die Kilos“, erklärt Ruhe.

Der Deutsch-Italiener hat aber noch einen großen Wunsch: Der Kampf in Rüthen soll zu einem Heimspiel werden. „Man fährt nur circa 75 Minuten dorthin. Ich hoffe, meine Fans unterstützen mich lautstark und sind auch zahlreich vertreten“, so Ruhe.

Der Boxabend mit zahlreichen weiteren Kämpfen findet in der Maximilian-Kolbe-Halle, Schlangenpfad 15, in Rüthen statt. Der Einlass ist ab 18 Uhr, die Kämpfe beginnen ab 19 Uhr. Ruhe bestreitet den vorletzten Kampf, so gegen 21 Uhr. Eintrittskarten kosten an der Abendkasse ab 19 Euro.

Trainer Robert Gaub (links) verlangt seinem Schützling Piergiulio Ruhe im Training alles ab.
Trainer Robert Gaub (links) verlangt seinem Schützling Piergiulio Ruhe im Training alles ab.