Rintelner Boule-Stadtmeisterschaften mit 18 Teams

Rintelner Boule-Stadtmeisterschaften mit 18 Teams

Foto: Konzentration und Fingerspitzengefühl für die Kugel sind bei den Rintelner Boule-Stadtmeisterschaften gefragt.

Boule. Die Boulefreunde Rinteln sind am Sonntag, 18. August, Ausrichter der Rintelner Boule-Stadtmeisterschaften. 18 Mannschaften haben gemeldet und kämpfen um den begehrten Siegerpokal. Die Titelkämpfe beginnen um 9.45 Uhr im Boulodrom an der Dankerser Straße. Die Siegerehrung findet gegen 17 Uhr statt.

Titelverteidiger ist das Team „Boulefreunde Rinteln“, das in der Besetzung Frank Schröder, Jürgen Böhm, Ralf Neugebauer und Helmut Zinser im letzten Jahr Stadtmeister wurde. Damals knapp geschlagen wurden „Die Bouliden“ aus Krankenhagen Zweite vor „Die Daltons Exten“ und „TSV Dreamboys“.

Spielberechtigt sind alle Mannschaften oder Spielgemeinschaften aus Vereinen, Betrieben, Parteien, Institutionen, Freundeskreisen oder Nachbarn, in denen mindestens ein Spieler in Rinteln wohnt, einem Rintelner Verein angehört oder in Rinteln arbeitet.

Eine Mannschaft besteht aus maximal fünf Spielern. Gespielt wird 3 gegen 3 in fünf Spielrunden mit Zeitbegrenzung nach dem „Schweizer System“. Dieses System wird angewandt, wenn es aufgrund der großen Teilnehmeranzahl aus Zeitgründen nicht möglich ist, dass jeder gegen jeden spielt. Beim Schweizer System wird die erste Runde ausgelost. Nach jeder Runde wird der Zwischenstand bestimmt und in den folgenden Runden spielt stets der Führende gegen den Zweitplatzierten, der Dritte gegen den Vierten und so weiter.

Weitere Informationen zur Stadtmeisterschaft gibt es unter der Rufnummer (0173) 2689621.

Mit festem Blick auf das Ziel wird die Kugel ins Spiel gebracht.
Mit festem Blick auf das Ziel wird die Kugel ins Spiel gebracht.