Dreambouler schlagen den Spitzenreiter

Dreambouler schlagen den Spitzenreiter

Foto: Jürgen Selchow nimmt Maß und trifft.

Boule. Mit zwei Siegen am dritten Spieltag der Boule-Liga-Schaumburg schafften die Dreambouler des TSV Krankenhagen den frühzeitigen Klassenerhalt und schoben sich in der Tabelle auf Rang drei vor.

Im ersten Duell traf Krankenhagen auf den ungeschlagenen Tabellenführer. Gegen die Busch-Bouler der TuSG Wiedensahl entwickelte sich eine spannende Begegnung auf hohem Niveau. Die beiden Tripletten endeten mit jeweils einem Sieg für Wiedensahl und Krankenhagen. Die anschließenden drei Doubletten begannen für Krankenhagen schlecht. Die erste Doublette ging mit 0:13 verloren. In den beiden anderen Doubletten konnte allerdings der Heimvorteil genutzt werden und diese wurden mit 13:3 und 13:7 gewonnen. So hieß es am Ende 3:2 für Krankenhagen. Für Wiedensahl war es die erste Niederlage.

Im zweiten Spiel des Tages kam der Kontrahent aus Rusbend. Der Aufsteiger verzeichnete bisher zwei Saisonsiege. Krankenhagen führte nach den Tripletten mit 2:0. In der ersten Doublette schaffte Krankenhagen eine Fanny (13:0-Sieg). Die zweite Doublette verlor Krankenhagen mit 10:13. Die dritte Doublette schien beim Stand von 12:3 für Rusbend ebenfalls verloren, doch der Gastgeber konnte die Begegnung noch drehen, gewann mit 13:12 und landete am Ende einen 4:1-Erfolg.

Mit 5:2-Siegen belegt Krankenhagen nun den dritten Tabellenplatz und hat nur einen Sieg weniger als Spitzenreiter TuSG Wiedensahl auf dem Konto. Krankenhagen rechnet sich im Kampf um die Meisterschaft daher noch gute Chancen aus.