Boulefreunde Rinteln starten mit Siegen in die Bezirksliga-Saison

Boulefreunde Rinteln starten mit Siegen in die Bezirksliga-Saison

Foto: Die erste Mannschaft der Boulefreunde Rinteln startete in der Bezirksliga 10 mit einem Doppelsieg in die Saison.

Boule. Einen Top-Start feierten die Mannschaften der Boulefreunde Rinteln in den Bezirksligen des Niedersächsischen Pétanque-Verbandes. Beide Teams gewannen ihre Spiele und setzten sich an die Spitze der jeweiligen Staffeln.

Die erste Mannschaft der Boulefreunde trat zum Auftakt der Saison in der Staffel 10 in Georgsmarienhütte an. Zwei Begegnungen mussten absolviert werden. Das Team mit Monika Ermler, Friedrich Edler, Klaus Hundenborn, Frank Schröder, Andreas Plüschke, Ralf Neugebauer, Aras Balic und Uwe Frevert präsentierte sich in ausgezeichneter Form und fegte den TuS Wiedensahl IV mit 5:0 und einem Kugelverhältnis von 65:35 förmlich von der Bahn.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen den Top-Favoriten auf die Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga Klack 95 Osnabrück III. Es entwickelte sich eine spannende Partie auf hohem Niveau. Nach der Triplette hieß es 1:1. Es ging auch spannend weiter. In den Doubletten setzten sich die Weserstädter mit 2:1 durch. Am Ende gewannen die Boulefreunde mit 3:2 und einem Kugelverhältnis von 59:47.

Mit diesem Ergebnis unterstrichen die Rintelner Boulefreunde ihre Anwartschaft auf den Titel. Der nächste Spieltag findet am Sonntag, 26. Mai, in Hattendorf statt.

Auch die Zweitvertretung der BF Rinteln startete erfolgreich in die Saison. Hartmut Nissen, Susanne Rennekamp, Helmut Zinser, Lutz Fritsche, Gerard Grabowski, Gabriele Zinser, Marco Krone, Gustav Meyer und Doris Fritsche nutzten den Heimvorteil am ersten Spieltag der Staffel 12 zum ersten Saisonsieg. Der SH Hattendorf 59 II wurde mit 3:2 Spielen besiegt.

Die Zweitvertretung der Boulefreunde Rinteln nutzten den Heimvorteil zum ersten Saisonsieg in der Bezirksliga 12.
Die Zweitvertretung der Boulefreunde Rinteln nutzten den Heimvorteil zum ersten Saisonsieg in der Bezirksliga 12.

Rinteln hatte nur diese eine Begegnung. „Es war teilweise ein nervöser Start in die Saison“, stellte Mannschaftsführer Lutz Fritsche fest. „Es ist noch Luft nach oben. Um um den Titel mitspielen zu können, muss die Leistung ausgeglichener werden.“

Der zweite Spieltag findet am Sonntag, 26. Mai, in Wiedensahl statt.