- Anzeige -

Vorbildlicher Teamgeist bei den D-2-Junioren des SC Rinteln

Vorbildlicher Teamgeist bei den D-2-Junioren des SC Rinteln

Foto: Leland Löwenhagen (Mitte) ist der Abwehrchef bei den D-2-Junioren des SC Rinteln.

Jugendfußball. Als krasser Außenseiter sind die D-2-Junioren des SC Rinteln in die Saison in der 1. Kreisklasse Staffel 3 gegangen. „Wir wollten kein Kanonenfutter sein“, erklärt Trainer Marco Buchmeier. Und seine Schützlinge legten eine starke Entwicklung hin. Mit vier Punkten aus vier Spielen rangiert der SCR nur auf dem letzten Tabellenplatz, aber der Zweitplatzierte ist nur zwei Zähler entfernt. Der Rintelner D-2-Nachwuchs agiert auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. „Viele Jungs sammelten in den Vorjahren nur wenig Spielpraxis. In nur kurzer Zeit sind sie zu einem verschworenen Team zusammengewachsen und haben sich toll entwickelt“, berichtet ein stolzer SCR-Jugendtrainer. Die gute Arbeit von Buchmeier zahlte sich aus. So wuchs der Neun-Mann-Kader zu Saisonbeginn auf mittlerweile 15 Spieler an. „In der Rückrunde starten wir als Neunermannschaft“, versichert Buchmeier.

Willi Dreiling ist mit vier Treffern der erfolgreichste Torschütze.
Willi Dreiling ist mit vier Treffern der erfolgreichste Torschütze.

Die D-2-Junioren des SC Rinteln zieren zwar nach vier Saisonspielen das Tabellenende, doch muss sich der jüngere Jahrgang auch mit meist älteren Gegenspielern messen. „Die Trainingsbeteiligung ist top, wir sind auf einem guten Weg“, weiß Buchmeier. Allerdings ist der ehrgeizige Jugendtrainer vom Rahmenspielplan enttäuscht. Die Rintelner spielen in einer Fünferstaffel und kommen zwischen September 2020 und Ende April 2021 nur auf vier Punktspiele. „Ich hätte mir wegen Corona einen früheren Saisonstart und mehr Spiele unter der Woche gewünscht. Die Jungs sind im goldenen Fußballalter, da brauchen sie Spiele, Spiele, Spiele gegen möglichst viele unterschiedliche Gegner“, meint Buchmeier.


- Anzeige -

Nun bremste die Pandemie die Rintelner D-2-Junioren in ihrer Entwicklung aus. Der Trainingsstopp im November, die Absage der Hallensaison lässt Buchmeier befürchten, dass einige Spieler „auf der Strecke bleiben“ könnten. „Die Jugendlichen brauchen einen Ausgleich zum Schulalltag. Da wäre die Bewegung beim Fußballtraining in Vereinen eigentlich optimal gewesen“, ist Buchmeier der festen Überzeugung. Aber das sei aktuell verboten und ein Ende noch lange nicht in Sicht. „Für die Jugendtrainer ist es schon im Normalbetrieb schwer genug, das Trainingsprogramm für die Kids abwechslungsreich zu gestalten, um sie bei der Stange zu halten“, weiß der SCR-Coach. Und so hofft Buchmeier, nach dem Re-Start wieder alle seine Spieler, zum Trainingsbetrieb begrüßen zu können. „Das wird mir schon gelingen, aber wir werden nach dieser langen Pause, gewisse Übungsformen wiederholen müssen“, ist sich Buchmeier sicher.

Der Rintelner Coach sehnt die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes herbei. „In meiner Mannschaft steckt viel Potenzial. Ich habe gute Jungs, die reifen werden“, meint Buchmeier. Mit Darius Doras, Alan Sino und Benyamin Karikasmaei verstärken drei Spieler die Rintelner D-2-Junioren zur Rückrunde.

Trainer Marco Buchmeier gibt zu jedem eingesetzten Spieler aus den ersten vier Punktspielen ein kurzes Statement ab.

Felix Hais - Torwart: Er hat uns mit vielen unorthodoxen Paraden vor einigen Gegentreffern bewahrt.
Leland Löwenhagen - Innenverteidigung: Er ist der Fels in unserer Abwehrreihe, strahlt große Einsatzfreude aus und hat als einziger 2008er im Team eine enorme Entwicklung genommen.
Jeremy Baumert - Innenverteidigung: Er hat an der Seite von Leland enorm an Spielübersicht zugelegt.
Tayo Tuxhorn – zentrales Mittelfeld: Er kann mit seinen Emotionen im Spiel seine Kameraden mitreißen.
Jannis Buchmeier – rechtes Mittelfeld: Er ist der absolute Dauerläufer im Mittelfeld und ein Trainingsweltmeister.
Naru Matsunaga – linkes Mittelfeld: Er ist sehr zuverlässig und trainingsfleißig.
Tim Deppe – Offensive: Er ist lange verletzungsbedingt ausgefallen und findet nun immer mehr zur alten Stärke zurück.
Willi Dreiling – Stürmer: Er ist mit vier Treffern unser bester Torschütze. Er weiß noch gar nicht, welches Potenzial in ihm schlummert.
Tim Wilkening – Mittelfeld: Er war in der Hinrunde an die D-1 ausgeliehen und kehrt nun auf eigenem Wunsch in die D-2 zurück. Er wird für noch mehr Durchschlagskraft in unserer Offensive sorgen.
Fatlind Daci – Allrounder: Er hat im Sommer sein Comeback gegeben und seitdem keine Trainingseinheit verpasst. Hammer!
Eljon Paccoli – Offensive: Er ist seit September dabei und kann mit seiner Schusskraft noch eine Waffe für uns in der Offensive werden.
René Kramer: Er tastet sich mit Kurzeinsätzen immer mehr an die Mannschaft heran.

Die D-2-Junioren des SCR schlagen sich sehr gut in der 1. Kreisklasse und überzeugen mit ihrem vorbildlichen Teamgeist.
Die D-2-Junioren des SCR schlagen sich sehr gut in der 1. Kreisklasse und überzeugen mit ihrem vorbildlichen Teamgeist.