- Anzeige -

SC Rinteln und JSG Süd-Weser bündeln die Kräfte

SC Rinteln und JSG Süd-Weser bündeln die Kräfte

Foto: Spieler des SC Rinteln und der JSG Süd-Weser bilden im C-Juniorenbereich eine gemeinsame Mannschaft.

Jugendfußball. Der SC Rinteln und die JSG Süd-Weser bündeln im C-Juniorenbereich die Kräfte. Beide Vereine kooperieren in dieser Jahrgangstufe und schicken ein gemeinsames Team in den Spielbetrieb der Kreisliga. So stehen Trainer Benjamin Nickel-Dogan 21 motivierte Spieler zur Verfügung.

In beiden Vereinen drückte bei den C-Junioren der Schuh. Die JSG konnte keine Mannschaft in dieser Altersstufe mangels Spielermasse melden und auch bei den Rintelnern war der Kader nicht ausreichend besetzt, um sorgenfrei am Spielbetrieb teilnehmen zu können. So verständigten sich die Jugendleiter – Kai Möller vom SC Rinteln und Nils Hurkuck vom TSV Eintracht Exten – auf eine Zusammenarbeit im C-Juniorenbereich. „Wir wollten unseren Spielern eine Perspektive bieten. Die Gespräche mit dem SCR waren sehr konstruktiv, sodass nun sechs JSG-Spieler mit einer Gastspielerlaubnis beim SC Rinteln kicken“, verrät Hurkuck. Die JSG-Spieler sammeln nun für eine Saison Spielpraxis und Erfahrungen beim SCR und kehren dann in die JSG-Familie zurück.


- Anzeige -

Auch beim SC Rinteln freut man sich über die Zusammenarbeit. „Es ist schön, dass wir uns gegenseitig helfen. Die Kooperation ist eine Win-Win-Situation für beide Vereine und vor allem ein Gewinn für die Kinder, die nun weiter Fußball spielen können. So soll es auch sein“, erklärt Möller und hofft auch in Zukunft mit der JSG Süd-Weser ähnliche Projekte fortzuführen.

Beim ersten Training sah man nur in freudige Kinderaugen. Die Nachwuchsspieler waren mit großem Eifer bei der Sache. Allerdings könnte Trainer Benjamin Nickel-Dogan noch weitere Unterstützung in seinem Trainer- und Betreuerstab gebrauchen. Für Interessierte stehen die beiden Jugendleiter für ein Gespräch zur Verfügung.