- Anzeige -

Rupert Frick erreicht das Viertelfinale bei den Bezirksmeisterschaften

Rupert Frick erreicht das Viertelfinale bei den Bezirksmeisterschaften

Foto: Rupert Frick erreicht bei den Bezirksmeisterschaften überraschend das Viertelfinale.

Jugendtischtennis. Bei den Bezirksmeisterschaften in Bennigsen erreichte Nachwuchsspieler Rupert Frick vom TSV Todenmann-Rinteln in der Klasse Jungen U 13 das Viertelfinale. „Das war ein toller Erfolg“, freute sich Trainer Maximilian Ehlert.

In der Gruppenphase startete Frick mit zwei glatten Siegen. Im letzten Spiel um den Gruppensieg gegen den favorisierten Dennis Amrhein vom TSV Barsinghausen verlor der Rintelner die ersten beide Sätze mit 10:12 und 15:17. Doch Frick stellte sich auf den Noppenspieler ein, zeigte eine große Mentalität und auch taktisches Geschick. Der Youngster gewann die Sätze drei bis fünf mit 12:10, 11:9 und 11:7 und sicherte sich überraschend den Gruppensieg. Das Spiel kostete viel Kraft und so musste sich Frick im Viertelfinale gegen Justus Hübner vom SV Emmerke mit 6:11, 9:11 und 11:13 geschlagen geben. „Da fehlt ihm ein wenig die Spritzigkeit. Aber Rupert zeigte eine tolle Leistung“, lobte Ehlert seinen Schützling.

Mit Elias Tabel startete ein weiterer Teilnehmer des TSV Todenmann-Rinteln bei den Bezirksmeisterschaften. Tabel erwischte eine harte Gruppe und verlor die ersten beiden Spiele jeweils mit 0:3. Im letzten Gruppenspiel gelang dem Rintelner dann doch noch ein Sieg. Gegen Konrad Terbrüggen vom SV Kirchweyhe gab es einen 3:2-Erfolg. „Auch Elias überzeugte, hatte aber Pech mit der Gruppenauslosung“, meinte Ehlert.