- Anzeige -

Pokalendspiele für JSG Süd-Weser und JSG Blau-Rot-Weiß

Pokalendspiele für JSG Süd-Weser und JSG Blau-Rot-Weiß

Foto: Im Halbfinale besiegten die B-Junioren der JSG Süd-Weser (rechts) die JSG Sachsenhagen mit 5:0.

Jugendfußball. Eine Karawane mit vielen Autos und Bussen wird sich am Samstag, 15. Juni, aus der Weserstadt in Bewegung setzen. Das gemeinsame Fahrziel lautet Haste. Denn dort finden auf der Sportanlage des ETSV Haste an der Hauptstraße 99 die Kreispokalendspiele der Jugend statt. Mit von der Partie sind bei den B-Junioren die JSG Süd-Weser und bei den A-Junioren die JSG Blau-Rot-Weiß.

Das Süd-Weser-Trainerduo Sven Sobolewski (links) und Jan Hoppe sehen ihr Team in der Favoritenrolle.
Das Süd-Weser-Trainerduo Sven Sobolewski (links) und Jan Hoppe sehen ihr Team in der Favoritenrolle.

Um 14 Uhr wird das B-Junioren-Finale zwischen der JSG Süd-Weser und der JSG Ahnsen/Obernkirchen angepfiffen. Die Stammvereine der JSG Süd-Weser sind der TSV Krankenhagen, TSV Eintracht Exten und SC Schwalbe Möllenbeck. Die JSG Ahnsen/Obernkirchen wurde in der Süd-Staffel Erster, verlor aber das Finale gegen den Nord-Meister Deister United mit 1:2. Die JSG Süd-Weser belegte in der Nord-Staffel den 2. Platz. „Wir fahren selbstbewusst nach Haste“, kündigt Trainer Jan Hoppe an, der gemeinsam mit Sven Sobolewski die JSG Süd-Weser trainiert. Die JSG fährt in Bestbesetzung zum Endspiel, auch David Viola und Hendrik Felske sind wieder fit. „Die Jungs haben gut trainiert und brennen auf das Finale“, verrät Hoppe. Das Trainerduo sieht ihr Team in der Favoritenrolle. „Es wird Zeit, dass sich die Mannschaft mit einem Titel belohnt“, meint Hoppe. Nur aufgrund von Unkonzentriertheiten verpasste die JSG Süd-Weser die Staffelmeisterschaft der B-Junioren-Kreisliga Nord und auch die Hallenkrone.

Thorben Scheermann (rechts) fällt bei den A-Junioren der JSG BRW aus.
Thorben Scheermann (rechts) fällt bei den A-Junioren der JSG BRW aus.

Im Anschluss um 16:15 Uhr steigt dann das A-Junioren-Finale. Dann trifft die JSG Blau-Rot-Weiß auf die SG Hagenburg/Bokeloh. Die Stammvereine der JSG sind der SC Deckbergen-Schaumburg, SV Engern und TSV Steinbergen. Beide Teams spielten in der A-Junioren-Kreisliga. Die JSG schloss die Serie nach einer schwachen Rückrunde auf dem 6. Tabellenplatz ab, die SG wurde sogar nur Achter. Das direkte Duell in der Rückrunde gewannen die Seeprovinzler deutlich mit 7:1. „Da waren wir aber nicht komplett“, weiß Trainer Thomas Gregor. Das Finale sei für die Jungs etwas Besonderes und zudem für einige auch das letzte Jugendspiel. „Wir wollen mit dem Pokal nach Hause fahren“, hofft Gregor auf einen Finalerfolg. Das Team ist gut gewappnet, bis auf Thorben Scheermann sind alle Spieler einsatzfähig. „Wenn wir schnell zu unserem Spiel finden, dann glaube ich fest an den Pokalsieg“, ist Gregor optimistisch.

In der Rückrunde gibt es für BRW-Coach Thomas Gregor viel zu hadern.
In der Rückrunde gibt es für BRW-Coach Thomas Gregor viel zu hadern.