- Anzeige -

Perfekter Start für die A-Junioren der HSG Exten-Rinteln

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Jugendhandball. Die A-Junioren der HSG Exten-Rinteln haben in der Landesliga den perfekten Start hingelegt. Gegen die körperlich weit überlegenen Gäste der HSG Lügde-Bad Pyrmont gab es einen 39:35 (23:16)-Erfolg für das Team vom Trainerduo Frank Petri und Michael Edling.


Bildergalerie (25 Bilder):


Spielwitz schlägt Kraft, so kann man das Spiel beschrieben. Die HSG-Spieler waren einen Kopf kleiner als ihre Gegenspieler, aber mit Raffinesse und schönen Spielzügen wurde die Pyrmonter Defensive immer wieder gekonnt ausgespielt. Der Gastgeber lief in den ersten Minuten einem Rückstand hinterher. So stand es nach sieben Minuten 4:6. Aber die HSG Exten-Rinteln fand von Minute zu Minute besser ins Spiel und zu ihrem Rhythmus. Ronan Uhlig glich zum 6:6 (10.) aus und mit schönen und schnellen Spielkombinationen ging der HSG-Nachwuchs mit 13:8 in Führung (16.). Finn-Thorge Niemeier war erfolgreich. Bis zur Pause baute Exten den Vorsprung auf 23:16 aus.

In den zweiten 30 Minuten war die HSG von Beginn an hellwach und erhöhte durch den Treffer von Rilind Kelmendi (36.) auf 27:17. Die Gäste gaben sich nicht auf und setzten auf die Wucht von ihrer Rückraumkante Lucas Tiedemann. Der Hühne erzielte 11 Tore und die Pyrmonter verkürzten den Rückstand auf 30:26 (48.). Die HSG nahm eine Auszeit und Petri und Edling verordneten eine Kurzdeckung. Mirco Hilmer nahm den Pyrmonter Torschützen somit aus dem Spiel. Bei den Gästen ging nicht mehr viel und die HSG Exten-Rinteln schaukelte einen 39:35-Heimerfolg nach Hause.

Das nächste Spiel bestreitet der HSG-Nachwuchs am Sonntag, 15. September, um 15:30 Uhr bei der SG Achim/Baden.

HSG Exten-Rinteln: Lukas Reese, Elias Plaßmann, Torben Tirschler (7), Maurice Etienne Symmangk (1), Laith Alcheikh, Ronan Uhlig (13), Luca Paul Kaluza, Paul Rinke, Jaden Wöpe (9), Finn-Thorge Niemeier (1), Yannick Luca Petri (1), Rilind Kelmendi (5), Mirco Hilmer (2), Philipp-Leon Petri.

Ronan Uhlig (Mitte) tankt sich durch und erzielt einen seiner insgesamt 13 Treffer.
Ronan Uhlig (Mitte) tankt sich durch und erzielt einen seiner insgesamt 13 Treffer.