- Anzeige -

Nur 3:3 – SC Rinteln enttäuscht beim SC Auetal

Nur 3:3 – SC Rinteln enttäuscht beim SC Auetal

Foto: SCR-Trainer Daniel Geißler zeigte sich von dem Auftritt seiner B-Junioren enttäuscht.

Jugendfußball. Mit dem 3:3 im Nachholspiel beim SC Auetal mussten die B-Junioren des SC Rinteln im Kampf um die Staffelmeisterschaft in der Kreisliga Nord einen herben Rückschlag hinnehmen.

Auf dem holprigen Platz in Kathrinhagen hatte der Favorit aus der Weserstadt einen Auftakt nach Maß. Nach einem Musterpass von Lukas Menzel lochte Manuele Gangi in der 9. Minute zum 1:0 ein. In der 27. Minute gab der Schiedsrichter einen Elfmeter für Auetal. „Der Grund für den Strafstoß war mehr als fragwürdig“, so SCR-Trainer Daniel Geißler. Der Gastgeber ließ sich die Chance nicht entgehen und glich zum 1:1-Pausenstand.

Rinteln verschlief den Start in die zweite Halbzeit und geriet in der 45. Minute mit 1:2 in Rückstand. In der 53. Minute konnte Marvin Büsscher per Freistoß zum 2:2 ausgleichen. Als Auetal die Rintelner in der 58. Minute im kollektiven Tiefschlaf erwischte, fiel nach einem Freistoß von der Mittellinie das 3:2 für den Gastgeber. Erst jetzt wachte Rinteln auf, machte Druck, drängte auf das Ausgleichstor. Aber erst in der 72. Minute konnte Lukas Menzel den Treffer zum 3:3-Ausgleich markieren. In der Schlussphase hatte Dominik Speer den Siegtreffer auf dem Fuß. Nach einem Foul an Marvin Büsscher vergab Speer den Elfmeter.

Während der Tabellenvorletzte SC Auetal das Remis wie ein Sieg feierte, schlich der SCR-Nachwuchs mit hängenden Köpfen vom Feld. Der Aufstieg in die Bezirksliga ist in weite Ferne gerutscht. Drei Spiele vor dem Saisonende beträgt der Rückstand des SC Rinteln auf Tabellenführer Deister United vier Punkte.

Nur ein Sieg im Top-Spiel am Samstag, um 14 Uhr, auf dem Steinanger gegen den Spitzenreiter kann die Meisterschaft noch einmal spannend machen.