- Anzeige -

Gruppensiege für Simon Jungnitz, Johannes Rothe und Phil Zerbst

Gruppensiege für Simon Jungnitz, Johannes Rothe und Phil Zerbst

Foto: Johannes Rothe vom TSV Todenmann-Rinteln gewinnt die Gruppe 4 bei der Jugend-Kreisrangliste. +++ Mit Bildergalerie +++

Tischtennis. Mit 80 Teilnehmern war die erste Jugend-Kreisrangliste des Jahres gut besucht. 51 Jungen und 29 Mädchen spielten in neun Gruppen und an 26 Tischen in der Kreissporthalle Helpsen die jeweiligen Gruppensieger aus. Auch 17 Beginner waren am Start. Seriensieger Leo Sievert vom TTC Borstel wurde diesmal entthront und belegte den 4. Platz. Dustin Dreyer von der SG Rodenberg blieb in sechs Spielen ungeschlagen und sicherte sich den Ranglistensieg vor seinem Teamkollegen Louis Schuster. Tizian von Knobloch vom TSV Steinbergen belegte mit einer 4:2-Bilanz den Bronzerang. Dabei zeigte der Steinberger Nervenstärke und siegte dreimal im Entscheidungssatz. Bestes Mädchen wurde Nicole Orlowski (1:5) vom TV Bergkrug mit Platz sechs. Rupert Frick vom TSV Todenmann-Rinteln konnte kein Spiel in der Gruppe 1 gewinnen.


Bildergalerie (137 Bilder):


Der TV Bergkrug sorgte für eine perfekte Organisation und eine reichhaltige Kantine. Es wurden neun Gruppen mit jeweils sieben Startern gebildet, die im Modus „Jeder gegen jeden“ über drei Gewinnsätze die Gruppensieger ermittelten. Auch 17 Beginner schnupperten in drei Gruppen die erste Turnierluft. Das größte Spielerkontingent stellte der TV Bergkrug mit 26 Spielerinnen und Spielern. Vom TSV Todenmann-Rinteln waren 15 Nachwuchskräfte am Start, der TSV Steinbergen schickte acht Talente ins Rennen und der TTC Borstel einen Nachwuchsspieler. Mit Simon Jungnitz, Johannes Rothe (beide TSV Todenmann-Rinteln) und Phil Zerbst (TSV Steinbergen) feierten drei Jugendspieler aus dem Rintelner Raum einen Gruppensieg.


- Anzeige -

In der Gruppe 2 dominierten die Nachwuchsspieler des TSV Todenmann-Rinteln die Konkurrenz und belegten die Plätze eins bis vier. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses behielt Simon Jungnitz (5:1 Spiele/15:5 Sätze) die Nase vor seinem Mannschaftskameraden Deivid Biskup (15:8 Sätze). Platz drei ging an Hugo Navas Barajas (4:2 Spiele) vor Roman Suchy (3:3). Fünfter wurde Johannes Lüth (2:4) vom TSV Steinbergen, Sechster Arthur Tsabolov (2:4) vom TSV Todenmann-Rinteln.

Simon Jungnitz vom TSV Todenmann-Rinteln ist in der Gruppe 2 erfolgreich.
Simon Jungnitz vom TSV Todenmann-Rinteln ist in der Gruppe 2 erfolgreich.

Auch in der Gruppe 3 musste das Satzverhältnis entscheiden. Matti Schünke (TV Bergkrug), Carlotta Zehrer, Tim Richelhof (beide TSV Todenmann-Rinteln) und Eliah Klesen (SG Rodenberg) kamen auf jeweils 4:2 Siege. Schünke (13:6 Sätze) hatte die Nase vorn vor Zehrer (13:9), Richelhof (12:8) und Klesen (13:11). Auf Rang fünf kam Elias Tabel vom TSV Todenmann-Rinteln mit 2:4 Spielen.

Johannes Rothe und Moritz Beissner feierten in der Gruppe 4 einen Doppelsieg für den TSV Todenmann-Rinteln. Das Duo kam auf jeweils 5:1 Siege, Rothe hatte mit 16:6 Sätzen das bessere Satzverhältnis als Beissner mit 15:10 und holte sich damit den Gruppensieg. Platz fünf ging an Leon Grinko vom TSV Todenmann-Rinteln und Rang sieben an Lia Rusch vom TSV Steinbergen.

In der Gruppe 5 erreichten Julian Tegtmeier (TSV Steinbergen) und Felix Brockhage (TSV Todenmann-Rinteln) die Plätze sechs und sieben. Den Gruppensieg sicherte sich Linda Preugschat von der SG Rodenberg.

Die Gruppe 6 war eine klare Angelegenheit von Phil Zerbst vom TSV Steinbergen. In sechs Spielen gab es sechs Siege für den Steinberger. Leo Herzig (TSV Todenmann-Rinteln) wurde Dritter, Charlotte Lüth (TSV Steinbergen) Vierte und Milad Breitensträter (TSV Todenmann-Rinteln) Sechster. Als Gewinner der Gruppen sieben bis neun bekamen Alena Lemme (TV Bergkrug), Ann-Christin Mesche (TV Bergkrug) und Lennard Hävemeier (TV Bergkrug) eine Siegerurkunde.

Bei den Beginnern triumphierte in der Gruppe 1 Noah Stiak vom TSV Steinbergen. Vereinskamerad Mailo Klee freute sich über Rang drei. Linus Ponomarev (PSV Stadthagen) und Ina Herberg (SG Rodenberg) waren bei den Beginnern in den Gruppen zwei und drei siegreich.

Mit 6:0 Siegen dominiert Phil Zerbst vom TSV Steinbergen die Gruppe 6.
Mit 6:0 Siegen dominiert Phil Zerbst vom TSV Steinbergen die Gruppe 6.