- Anzeige -

Fußballschule von Hannover 96 gastiert beim SC Rinteln

Fußballschule von Hannover 96 gastiert beim SC Rinteln

Foto: Freuen sich auf das Fußballcamp: Michael Wolf (von links) von der 96-Fußballschule, Ansgar Haverkamp von der Volksbank in Schaumburg und Rolf Schmidt, Vereinsmanager des SC Rinteln.

Jugendfußball. Drei Tage lang Spaß rund um den Fußball. Das verspricht die Fußballschule von Hannover 96. Der SC Rinteln und die „Roten“ veranstalten vom 12. bis 14. August ein Fußballcamp für Nachwuchskicker. „Wir freuen uns wahnsinnig auf Rinteln und werden den Kids an den drei Tagen zwölf Stunden Spaß am Fußball vermitteln“, erklärt Michael Wolf, einer von zehn Chefcoaches der Fußballschule von Hannover 96.

Wie in den letzten Jahren auch verkürzen der SC Rinteln und Hannover 96 für fußballverrückte Kinder die Sommerferien um drei Tage. Auf dem Stundenplan für die Nachwuchskicker steht dann Fußball in allen Varianten auf dem Sportgelände des SC Rinteln „Am Steinanger“. Das Feriencamp wird durch die Volksbank in Schaumburg und die Stadtwerke Rinteln unterstützt. Angesprochen sind alle interessierten Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 14 Jahren. Das Fußballcamp bietet Trainingseinheiten für alle Kinder aus der Region an.

Es ist kein Geheimnis, wie wichtig Bewegung für Kinder und Heranwachsende ist. Weg von der Konsole, hin zum Fußball. „Man sieht bei vielen Kindern eine mangelhafte Koordination. Die Kids sollen sich bewegen, Gas geben und Spaß an der Bewegung in einem professionellen Umfeld und mit einer tollen Atmosphäre haben“, sagt Wolf, der seit acht Jahren zum Trainerteam der 96-Fußballschule gehört. Fußball ist für viele Mädchen und Jungs die Sportart ihrer Wahl. Teamgeist und das Vermitteln von Werten wie Fairness, Respekt, Vertrauen und Toleranz sowie die Weiterentwicklung von sozialen Kompetenzen stehen im Mittelpunkt der Trainerarbeit. „Hannover 96 verkörpert das Motto Niemals allein“, unterstreicht Wolf. Wahrnehmen, verstehen, entscheiden und ausführen sind die vier Phasen einer erfolgreichen fußballerischen Handlung. Sie finden sich in jeder Situation beim Fußball wieder.

Das regionale Feriencamp der Fußballschule von Hannover 96 kostet für jeden Teilnehmer 99,96 Euro. Im Preis inbegriffen sind um die zwölf Stunden Fußballtraining mit Technikparcours, komplette Trainingsausrüstung der 96-Fußballschule mit Trikot, Hose und Stutzen, Mittagessen, Getränke und einer Trinkflasche von Extaler, Ticketgutschein für ein 96-Heimspiel, Erinnerungsmedaille und eine Urkunde mit Foto sowie die Chance auf kleine Gewinne bei Wettbewerben und dem 96-Quiz.

Übrigens: Für alle Torhüter gibt es ein spezielles Torwarttraining. Bis zu 60 Kinder können am Camp teilnehmen. Es geht um Teamgeist, Fairplay und Respekt, aber vor allem um den Spaß am Fußball. Das Training wird von lizensierten Trainern und Ex-Profis durchgeführt. Zum Trainerteam gehören neben Cheftrainer Michael Wolf noch Dieter Schlindwein, Tim Brandes, Jan-Frederik Meyer sowie noch einen fünften Trainer. Schlindwein, genannt „Eisen-Dieter“, spielte in der 1. Bundesliga und machte sich als knallharter Verteidiger einen Ruf. „Mädchen sind ausdrücklich erwünscht“, freut sich Wolf auch auf fußballbegeisterte Nachwuchsspielerinnen.

Da der SC Rinteln die Volksbank in Schaumburg und die Stadtwerke Rinteln als Sponsor hat, gibt es ein Bonbon für alle Teilnehmer am Ende des Camps. „Einen kleinen Teil der Teilnahmekosten können wir erstatten“, berichtet SCR-Vereinsmanager Rolf Schmidt. Die Sponsoren übernehmen die Kosten für die Unterkunft der Trainer der 96-Fußballschule sowie die Verpflegung der Trainer und Spieler. „Die Volksbank ist in der Region zu Hause, mit der Unterstützung wollen wir den Menschen etwas zurückgeben“, begründet Marktbereichsleiter Ansgar Haverkamp die Beweggründe der Volksbank in Schaumburg für die Unterstützung.

Da nur 60 Plätze bei der 96-Fußballschule zur Verfügung stehen, sollten sich Interessierte schnell anmelden. Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es im Internet unter www.hannover96.de

Die Trainingstermine im Überblick: Montag, 12. August, von 15:30 bis 18:30 Uhr; Dienstag, 13. August, von 10 bis 16 Uhr; Mittwoch, 14. August, von 10 bis 13 Uhr.