- Anzeige -

E-2-Junioren des SC Rinteln überzeugen mit Teamgeist und Spielfreude

E-2-Junioren des SC Rinteln überzeugen mit Teamgeist und Spielfreude

Foto: Akrobatisch: Louis Borowski (rechts) pflückt den Ball gekonnt aus der Luft herunter.

Jugendfußball. Ein gepflegter Fußball, ein überragender Teamgeist: Die E-2-Junioren des SC Rinteln bereiteten Trainer Sven Kieweg bis zur coronabedingten Saisonunterbrechung viel Freude. Nach fünf Spieltagen in der 1. Kreisklasse Staffel 3 rangiert der Rintelner Nachwuchs mit neun Punkten auf dem 3. Tabellenplatz. „Wir haben eine gute Hinrunde gespielt. Die Jungs haben viele Vorgaben erfüllt und umgesetzt“, freut sich Kieweg über die positive Entwicklung seiner Spieler.


- Anzeige -

Im spielerischen Bereich gehört die E-2-Junioren des SCR zu den Top-Teams der Liga. Lediglich das Überteam des VfL Bückeburg spielt in einer anderen Liga. Gegen den Tabellenführer setzte es für den SCR eine 2:7-Niederlage. „Da waren wir in der ersten Halbzeit unseres ersten Spieles nicht auf dem Platz und lagen schon mit 0:6 zurück“, erinnert sich Kieweg. Die Rintelner steigerten sich von Spiel zu Spiel und gewannen die Derbys gegen die JSG Süd-Weser II (12:0) und SC Auetal II (16:2) deutlich. Ein kleiner Durchhänger hatte der SCR beim 3:7 gegen Deister United am 4. Spieltag. „Aber das ist in diesem Alter völlig normal“, meint Kieweg. Die Mannschaft gab die richtige Antwort auf die Pleite und besiegte den Tabellenzweiten JSG Liekwegen/Obernkirchen III in einem Klasse-Match mit 4:3. „Die Spieler setzen das im Training Erarbeitete in den Spielen sehr gut um. Wir spielen schnellen und sauberen Fußball, der Teamgedanke steht aber über allem“, verrät ein zufriedener Rintelner Nachwuchstrainer.

Die E-2-Junioren des SC Rinteln überzeugen mit Teamgeist und Spielfreude.
Die E-2-Junioren des SC Rinteln überzeugen mit Teamgeist und Spielfreude.

Seit Beginn der Herbstferien ruht der Trainings- und Spielbetrieb bei den E-2-Junioren des SC Rinteln. Kieweg hofft, dass seine Spieler gesund durch die Corona-Pause kommen. „So wie ich meine Spieler kenne, brennen sie schon auf die ersten Trainingseinheiten und fiebern dem Re-Start entgegen“, ist sich Kieweg sicher. Doch noch müssen sich die kleinen Stars von morgen gedulden. „Ich freue mich schon sehr darauf, mit meinen Kids wieder zu arbeiten. Dann wollen wir schnell an unser bereits gezeigtes Niveau anknüpfen“, hofft der SCR-Coach.

Für die Restsaison verfolgt Kieweg mit seiner Mannschaft ehrgeizige Ziele. Am Ende liebäugelt der SCR mit der Vizemeisterschaft. Und vielleicht klappt es sogar, dem Klassenprimus aus Bückeburg eine Niederlage zu verpassen.

Für die E-2-Junioren kamen in der Hinrunde folgende Spieler zum Einsatz: Torwart Jaydyn Borsum, Joel Block (1 Tor), Louis Borowski (8), Leon Lohmeier (18), Leo Oswald (2), Maximilian Schmidt (2), Grigorios Zekelidis (4), David Reuter (1), Ivan Maan (1) und Julien Jreige.

Trainer Sven Kieweg bedankt sich bei seinem Torjäger Leon Lohmeier.
Trainer Sven Kieweg bedankt sich bei seinem Torjäger Leon Lohmeier.