- Anzeige -

Bundesliga-Nachwuchs beim SC Rinteln

Bundesliga-Nachwuchs beim SC Rinteln

Foto: Teambesprechung beim U17-Bundesliganachwuchs des SC Preußen Münster.

Jugendfußball. Das ist ein echter Leckerbissen für jeden Fußballfan: Am Samstag, 3. August, gastieren um 12 Uhr die Bundesliga-Nachwuchsteams vom SC Preußen Münster und VfL Wolfsburg auf dem Steinanger. Für beide U-17-Bundesligisten ist es der letzte Härtetest vor dem Ligastart.

Die U17 des SC Preußen Münster spielt seit drei Jahren in der West-Bundesliga und misst sich mit Größen wie dem amtierenden Deutschen B-Jugend Meister 1. FC Köln, Borussia Dortmund, FC Schalke 04, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach. „Wir haben nicht die Mittel wie die großen Vereine. Unser Team besteht hauptsächlich aus Spielern der Region“, berichtet Trainer Tobias Harink, der vor dieser Saison von der U15 auf den Cheftrainerposten der U17 wechselte. Natürlich sei der Klassenerhalt sehr wichtig damit sich die SC-Spieler gegen die Besten ihrer Altersklasse messen können. „Doch die Entwicklung der Spieler ist ebenfalls sehr wichtig. Wir wollen viel Qualität und Quantität in die U19 bringen“, erklärt Harink.

Der Nachwuchs des VfL Wolfsburg feierte in der Nord-Staffel die Meisterschaft und schied im Halbfinale gegen die U17 von Borussia Dortmund aus.

„Als die Anfrage aus Münster kam für ein Testspiel auf dem Steinanger, waren wir gleich begeistert. Beide Vereine treffen sich auf halbem Weg in der Weserstadt. Das verspricht Jugendfußball der Spitzenklassse und ich hoffe, dass sich viele Zuschauer diesen Leckerbissen nicht entgehen lassen“, wünscht sich SCR-Vorsitzender Gordon Seymour einen vollen Steinanger.