Von der 1. Kreisklasse in die Bezirksklasse

Von der 1. Kreisklasse in die Bezirksklasse

Foto: Karen Peters überspringt die Abwehr und triff für den TSV Eintracht Exten.

Handball. Die Historie der Handballerinnen des TSV Eintracht Exten ist zwischen dem Ende der 80er-Jahre und der Mitte der 90er-Jahre geprägt von zahlreichen Auf- und Abstiegen.

Im Jahr 1988 spielten die 1. und 2. Damenmannschaft der Eintracht zusammen mit der VT Rinteln in der Kreisliga. Während die VTR-Damen frühzeitig den Klassenerhalt schafften, kämpften beide TSV-Teams bis zum Ende der Saison gegen den Abstieg.

Beide Mannschaften wurden während der Saison 1987/88 vom Verletzungspech verfolgt. Zu Beginn der Spielserie standen insgesamt 20 Spielerinnen zur Verfügung – jeweils zehn für jede Mannschaft. Aber die Reihen beider Teams lichteten sich im Verlauf der Saison, am Ende brachten die Teams jeweils kaum mehr als sieben Spielerinnen auf das Feld.


- Anzeige -

Nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse erfolgte mit Andrea Requadt (h.v.l.), Petra Requadt, Nicole Müssing, Brigitte Kläwer, Kerstin Steinke, Trainer Ingo Weiß, Trainer Martin Bekemeier, Bettina Dogs (v.v.l.), Britta Beyer, Annette Warnecke, Ute Vogt, Silke Stock, Petra Richter und Alexandra Mischka in der Saison 1996/97 der Neustart in der Kreisliga.
Nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse erfolgte mit Andrea Requadt (h.v.l.), Petra Requadt, Nicole Müssing, Brigitte Kläwer, Kerstin Steinke, Trainer Ingo Weiß, Trainer Martin Bekemeier, Bettina Dogs (v.v.l.), Britta Beyer, Annette Warnecke, Ute Vogt, Silke Stock, Petra Richter und Alexandra Mischka in der Saison 1996/97 der Neustart in der Kreisliga.

In der 1. Mannschaften fielen Stefanie Schulz, Christina Timm, Kerstin Steinke, Sabine Herrmann, Annette Warnecke und Brigitte Kläwer aus, in der jungen Zweitvertretung Silke Stock, Karen Peters, Angela Kokott, Britta Beyer, Andrea und Petra Requadt. Die Folge war der Abstieg in die 1. Kreisklasse.

Erst in der Saison 1990/91 gelang die Rückkehr in die Kreisliga. War es zum Saisonbeginn ein Vierkampf zwischen den Teams aus Exten, Emmerthal, Hameln und Rinteln, verabschiedete sich der TC Hameln vorzeitig aus dem Quartett. In der Rückrunde strauchelte die VT Rinteln.

Andrea Requadt gehörte zu den torgefährlichsten Spielerinnen im TSV-Team.
Andrea Requadt gehörte zu den torgefährlichsten Spielerinnen im TSV-Team.

Als die TSG Emmerthal am vorletzten Spieltag eine überraschende Niederlage kassierte, war der Weg frei für Exten. Mit einem 25:5-Sieg in Bevern machten die TSV-Damen ihr Meisterstück. Zum Meister-Team gehörten damals Stefanie Kipp, Andrea Vauth, Brigitte Kläwer, Silke Stock, Annette Warnecke, Kerstin Steinke, Karen Peters, Britta Berger, Andrea und Petra Requadt. Trainer war Ralf Jansen.

Nachdem sich der TSV Eintracht Exten in der Kreisliga konsolidiert hatte, gelang in der Saison 1993/94 der Sprung in die Bezirksklasse. Zum Kreisliga-Meister-Team gehörten 1994 Nicole Müssing, Silke Stock, Alexandra Mischka, Kerstin Steinke, Ute Vogt, Britta Beyer, Annette Warnecke, Brigitte Kläwer, Stafanie Kipp, Sonja Fiedler, Andrea und Petra Requadt. Trainiert wurde das Team von Martin Bekemeier.

In der Bezirksklasse spielten die TSV-Damen zwei Jahre und trafen dort auf Mannschaften wie HSG Garbsen, TuS Vinnhorst, HSG Badenstedt, MTV Auhagen, SG Hohnhorst/Haste, MTV Waltringhausen, TSV Neustadt, VT Bückeburg, VfL Stadthagen, SV Ahlem, TC Hameln, JG Oyle und MTV Herrenhausen.

Nach zwei Jahren auf Bezirksebene ging es 1996 in die Kreisliga zurück. Unter dem Trainergespann Ingo Weiß und Martin Bekemeier erfolgte mit Andrea Requadt, Petra Requadt, Nicole Müssing, Brigitte Kläwer, Kerstin Steinke, Britta Beyer, Annette Warnecke, Ute Vogt, Silke Stock, Petra Richter und Alexandra Mischka ein Neustart.

Nach der Saison 1993/94 stieg der TSV Eintracht Exten mit Trainer Martin Bekemeier (h.v.l.), Ute Vogt, Nicole Müssing, Petra Requadt, Alexandra Mischka, Silke Stock (v.v.l.), Kerstin Steinke und Andrea Requadt  in die Bezirksklasse auf.
Nach der Saison 1993/94 stieg der TSV Eintracht Exten mit Trainer Martin Bekemeier (h.v.l.), Ute Vogt, Nicole Müssing, Petra Requadt, Alexandra Mischka, Silke Stock (v.v.l.), Kerstin Steinke und Andrea Requadt in die Bezirksklasse auf.