- Anzeige -

VT Rinteln mit glücklichen 6:5-Sieg

VT Rinteln mit glücklichen 6:5-Sieg

Foto: Nach den Feldverweisen nutzte die VT Rinteln die Räume zur 5:3-Führung.

Fußball. Mit einem schwer erkämpften 6:5-Erfolg gegen den TSV Marathon Peine verteidigte die VT Rinteln die Tabellenführung in der Futsal-Verbandsliga Niedersachsen.

Gegen den Tabellenvierten tat sich der Spitzenreiter aus der Weserstadt vom Anpfiff an sehr schwer. Rinteln agierte in der Abwehr zu nachlässig und kassierte prompt das 0:1. Die VTR war zwar danach das spielbestimmende Team, ließ aber Torchancen leichtfertig aus. Einige Male stand auch der Pfosten im Weg. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit erhöhte Peine sogar auf 2:0.

Nach der Pause konnte Rinteln zunächst auf 1:2 verkürzen, Peine konterte zum 3:1. Aber die VTR gab sich noch nicht geschlagen und glich zum 3:3 aus. Als Qutaiba Khalil von einem Peiner Spieler in der engen Halle aus vollem Lauf an die Wand gestoßen wurde, kochten die Emotionen hoch. Es kam zu Tumulten. VTR-Keeper Mosaab Khalil sah wegen Tätlichkeit die Rote Karte. Und auch ein Peiner Spieler musste das Feld verlassen.

Jetzt war viel Platz auf dem Spielfeld. Rinteln nutzte die Räume zum 4:3 und 5:3. Peine kam wieder auf 4:5 heran. Rinteln erhöhte auf 6:4. In der Schlussphase stand VTR-Keeper Wilat Hais, der nach der Roten Karte für Mosaab Khalil zwischen den Pfosten stand, immer mehr im Brennpunkt. Peine verkürzte auf 5:6. Mit zwei starken Paraden hielt Hais den knappen Sieg fest.

Vier Spieltage vor dem Ende der Liga-Saison führt die VT Rinteln mit 15 Punkten die Verbandsliga-Tabelle an. Nur zwei Punkte dahinter folgen auf den Plätzen 2 und 3 Eintracht Braunschweig II und BSC Acosta Braunschweig. Der VTR steht also vor einem spannenden Dreikampf um die Meisterschaft.