- Anzeige -

TSV Exten verliert nach schwachen 70. Minuten mit 1:3

TSV Exten verliert nach schwachen 70. Minuten mit 1:3

Foto: Spielertrainer Steffen Führing (l.) sorgte für die schnelle 1:0-Führung für Exten.

Fußball. Der TSV Eintracht Exten kehrte mit einer 1:3-Niederlage von der FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen zurück.

Die Eintracht aus Exten hatte sich viel vorgenommen und konnte die Vorgaben von Spielertrainer Steffen Führing zunächst auch voll umsetzen. Der TSV ging hoch motiviert in die Partie, spielte engagiert und eroberte durch frühes Anlaufen und Pressen viele Bälle. Das Umschaltspiel funktionierte und so kam Exten zu Chancen. Steffen Führing markierte in der 5. Minute das schnelle 1:0 für die Gäste.

Bis zur 23. Minute lief es optimal für Exten. Dann gelang Lukas Stötzner nach individuellen Fehlern in der Gäste-Abwehr das 1:1. Exten zeigte sich geschockt, nichts lief mehr zusammen. Bis zum Halbzeitpfiff gab es nur noch zwei, drei Halbchancen.

Als Mark Wilms in der 55. Minute per Freistoß das 2:1 für den FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen erzielte, war der Wiederstand von Exten gänzlich gebrochen. In den zweiten 45 Minuten erspielte sich der TSV keine einzige Tormöglichkeit mehr. Mit einem Traumtor erhöhte der Gastgeber in der 87. Minute zum 3:1-Endstand. Jonas Wahlmann hämmerte einen Freistoß aus 25 Meter genau in den Winkel.

TSV: Sebastian Steinke, Michael Braunert (60. Yannick Dreier), Tim Kaufmann, Martin Jaskulski, Michael Krohn, Maik Flörke (56. Nils Hurkuck), Jonas Hunze, Simon Druffel, Steffen Führing, Andreas Kramer, Felix Kaufmann (79. Lennart Wehr).

- Anzeige -