- Anzeige -

TSV Eintracht Exten steigt in die Bezirksliga auf

TSV Eintracht Exten steigt in die Bezirksliga auf

Foto: Trainer Florian Schuba schafft mit den Frauen des TSV Eintracht Exten den Aufstieg in die Bezirksliga.

Frauenfußball. Die Frauenteams des TSV Eintracht Exten und des TSV Eintracht Bückeberge dürfen sich über den Aufstieg in die Bezirksliga freuen. Beide Mannschaften sind nach dem wahrscheinlichen Saisonabbruch Staffelmeister in ihrer jeweiligen Kreisliga. „Die Planungen für die Bezirksliga-Saison laufen bereits. Wir wollen eine gute Rolle spielen und streben eine Top-Platzierung an“, ist Extens Trainer Florian Schuba optimistisch.

Der TSV Eintracht Exten unterstrich in seiner Spielklasse seine Vormachtstellung. In sechs Spielen gab es sechs Siege, bei einem Torverhältnis von 84:6. Das Team ist wieder ins Training eingestiegen. Zweimal die Woche bittet Schuba seine Spielerinnen auf den Platz. „Die Absprache mit Herrentrainer Steffen Führing klappt hervorragend“, lobt Schuba die Zusammenarbeit mit dem Extener Herrencoach.


- Anzeige -

Für die neue Spielzeit stehen Schuba aktuell 24 Spielerinnen zur Verfügung. Zum Kader der Eintracht stoßen zwei B-Mädchen dazu. Abgänge gibt es keine zu verzeichnen, Neuzugänge aber auch noch nicht. „In der Bezirksliga muss ich leistungsorientiert denken. Damit aus dem großen Kader alle Spielerinnen zum Einsatz kommen, überlegen wir eine zweite Mannschaft zu melden“, verrät Schuba. Doch dafür seien noch vier bis sechs Neuzugänge erforderlich. Gespannt ist Schuba auch, mit wie vielen Teams die Bezirksligen gebildet werden. „Ich rechne mit 28 Mannschaften für zwei Bezirksligen. Das bedeutet ein ordentliches Pensum für die Spielerinnen“, glaubt Schuba. Sollte sich der Saisonstart aber von Mitte August aufgrund der Corona-Krise auf eventuell in den Oktober und noch später verschieben, dann sei Kreativität bei den Staffelleitungen gefragt. „Dann müssten drei oder vier Bezirksligen gebildet werden“, meint der Eintracht-Trainer.