- Anzeige -

Simon Druffel und Yannic Dreier verlassen den TSV Eintracht Exten

Simon Druffel und Yannic Dreier verlassen den TSV Eintracht Exten

Foto: Simon Druffel (links) verlässt den TSV Eintracht Exten und wechselt zum VfL Bückeburg.

Fußball. Der TSV Eintracht Exten muss künftig auf zwei Leistungsträger verzichten. Simon Druffel heuert beim VfL Bückeburg an und Yannic Dreier wechselt zum SC Extertal. „Das ist zwar ein Qualitätsverlust, aber dadurch geht die Welt bei uns auch nicht unter“, meint Manager Ralf Kaufmann.

Simon Druffel absolvierte ein Probetraining beim VfL Bückeburg und konnte Trainer Torben Brandt von sich überzeugen. Der Flügelflitzer besticht durch seine Schnelligkeit und Kampfkraft. Den Kontakt zum Landesligisten stellte Cedric Schröder her. Druffel und Schröder sind gute Freunde. Yannic Dreier zieht es zurück in seine Heimat zum SC Extertal. Dreier ist flink auf den Beinen und sehr zweikampfstark und spielte zuletzt etwas defensiver als rechter Verteidiger. „Wir wünschen beiden bei ihrem neuen Verein alles Gute, doch bin ich über die Art und Weise ihrer Abmeldung enttäuscht. Diese kam nämlich per WhatsApp“, erklärt Kaufmann. Zudem beendeten Tim Kaufmann und Andreas Kramer ihre Karrieren.


- Anzeige -

Es gibt aber auch gute Nachrichten vom Kreisligisten. Mit Leon Dresenkamp und Marco Lackner stehen zwei Spieler wieder vollwertig zur Verfügung. Dresenkamp ist in der Offensive auf vielen Positionen einsetzbar und legte in der Vorsaison eine coronabedingte Spielpause ein. Lackner ist ein klassischer Defensivspezialist und sehr kopfball- und zweikampfstark. Nach erfolgreichem Studium kann Lackner nun wieder Vollgas geben.

Spielertrainer Steffen Führing bat seine Jungs bereits zu den ersten Trainingseinheiten. „Zum Trainingsauftakt schauten 25 Spieler vorbei“, freute sich Ralf Kaufmann. Nach einer Woche haben die Eintracht-Spieler bereits fünf Einheiten in den Beinen. Die neuen Spieler um Dominic Heitmann, Niclas Welsch, Tobias Rehbock und Cedric Kreye ziehen voll mit und hinterließen einen guten Eindruck.

Dagegen steht Leon Dresenkamp (links) dem Kreisligisten wieder vollwertig zur Verfügung.
Dagegen steht Leon Dresenkamp (links) dem Kreisligisten wieder vollwertig zur Verfügung.