- Anzeige -

SC Rinteln will Aufwärtstrend fortsetzen

SC Rinteln will Aufwärtstrend fortsetzen

Foto: Joscha Obst (vorne) hat seine Verletzung auskuriert und steht dem SC Rinteln wieder zur Verfügung.

Fußball. In der Bezirksliga hat der SC Rinteln erneut Heimrecht. Am Sonntag, 6. Oktober, um 15 Uhr erwartet der Tabellenvorletzte den spielstarken TuS Garbsen auf dem Steinanger. „Wenn wir an die Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen können, dann bin ich optimistisch, dass wir punkten können“, rechnet sich Trainer Uwe Oberländer Chancen auf weitere Zähler aus.


- Anzeige -

Mit nur vier Punkten aus zehn Spielen liegen die Rintelner zwar weiterhin abgeschlagen auf einem Abstiegsplatz, doch zuletzt war ein Aufwärtstrend erkennbar. „Wir spielen ganz gut, aber unser Manko bleibt die Chancenverwertung. Uns fehlt ein eiskalter Reinschießer“, weiß der erfahrene SCR-Coach. Die Stimmung im Kader sei gut. Mit dem TuS Garbsen komme ein spielstarker Gegner. „Da müssen wir robust dagegenhalten und die Zweikämpfe gewinnen“, fordert Oberländer unermüdlichen Einsatz seiner Jungs, genauso wie im Spiel gegen die Bückeburger Reserve.

Das Personalkarussell dreht sich beim SC Rinteln Woche für Woche auf Hochtouren. Diesmal fehlen Jonas Kütemeyer und Martin Stanitzek. „Das ist ärgerlich, denn die beiden haben auf der Sechserposition viele Meter gemacht und gut abgeräumt“, erklärt Oberländer. Auch Serhat Merdoglu ist noch verletzt. Dafür kehrt Joscha Obst zurück in die Startformation. Der Kapitän ist ein wichtiger Stabilisator.

- Anzeige -