- Anzeige -

SC Rinteln II, Exten, Engern, Auetal, Steinbergen und Minden schaffen Sprung in das Sparkassen-Masters-Qualifikationsturnier um den Küchencentrum-Holtmann-Cup

SC Rinteln II, Exten, Engern, Auetal, Steinbergen und Minden schaffen Sprung in das Sparkassen-Masters-Qualifikationsturnier um den Küchencentrum-Holtmann-Cup

Foto: Das Duell der beiden Kreisligisten gewann der TSV Eintracht Exten mit 2:0 gegen den SV Engern.

Fußball. In der Vorrunde zum Sparkassen-Qualifikationsturnier um den Küchencentrum-Holtmann-Cup landete die Reserve des SC Rinteln am Samstag mit dem ersten Platz in der Gruppe B eine kleine Überraschung. Neben der Zweitvertretung des Gastgebers schafften der SC Auetal, Union Minden, TSV Steinbergen, TSV Eintracht Exten und der SV Engern den Sprung in das Achterfeld des Qualifikationsturniers zum Sparkassen-Hallen-Masters am Sonntag.


- Anzeige -

Die Gruppe A wurde vom SC Auetal beherrscht. Der Kreisligist gewann drei Partien und spielte einmal Unentschieden. Zweiter wurde Union Minden vor dem TSV Steinbergen. Der SV Hausberge als Gruppenvierter und der SV Obernkirchen II als Gruppenfünfter schieden aus dem Turnier aus.

Die Reserve des SC Rinteln startete mit einem 2:0-Erfolg gegen den SC Deckbergen-Schaumburg in das Turnier.
Die Reserve des SC Rinteln startete mit einem 2:0-Erfolg gegen den SC Deckbergen-Schaumburg in das Turnier.

Mit dem Sieg in der Gruppe B sorgte der SC Rinteln II für eine kleine Überraschung. Die Spiele gegen Exten, Deckbergen-Schaumburg und Krankenhagen wurden gewonnen, nur gegen Engern im letzten Gruppenspiel kassierte die SCR-Reserve eine Niederlage. Der TSV Eintracht Exten wurde Gruppenzweiter und zog ebenso in das Sparkassen-Masters-Qualifikationsturnier ein wie der SV Engern als Gruppendritter. Für den SC Deckbergen-Schaumburg und den TSV Krankenhagen war das Turnier beendet.

Der TSV Steinbergen und der SC Auetal trennten sich 1:1-Unentschieden.
Der TSV Steinbergen und der SC Auetal trennten sich 1:1-Unentschieden.

Ergebnisse: Gruppe A: SC Auetal – TSV Steinbergen 1:1, SV Hausberge – Union Minden 0:2, SV Obernkirchen II – SC Auetal 2:4, Union Minden – TSV Steinbergen 2:3, SV Obernkirchen II – SV Hausberge 0:4, Union Minden – SC Auetal 4:5, TSV Steinbergen – SV Obernkirchen II 0:0, SC Auetal – SV Hausberge 6:1, SV Obernkirchen II – Union Minden 1:3, SV Hausberge – TSV Steinbergen 2:2.

Tabelle: 1. SC Auetal 16:8 Tore/10 Punkte, 2. Union Minden 11:9/6, 3. TSV Steinbergen 6:5/6, 4. SV Hausberge 7:10/, 5. SV Obernkirchen II 3:11/1.

Gruppe B: SC Deckbergen-Schaumburg – SC Rinteln II 0:2, SV Engern – TSV Eintracht Exten 0:2, TSV Krankenhagen – SC Deckbergen-Schaumburg 2:2, TSV Eintracht Exten – SC Rinteln II 1:3, TSV Krankenhagen – SV Engern 1:3, TSV Eintracht Exten – SC Deckbergen-Schaumburg 1:1, SC Rinteln II – TSV Krankenhagen 3:1, SC Deckbergen-Schaumburg – SV Engern 3:1, TSV Krankenhagen – TSV Eintracht Exten 2:3, SV Engern – SC Rinteln II 3:0.

Tabelle: 1. SC Rinteln II 8:5/9, 2. TSV Eintracht Exten 7:6/7, 3. SV Engern 7:6/6, 4. SC Deckbergen-Schaumburg 6:6/5, 5. TSV Krankenhagen 6:11/1.

Weiter geht es am Sonntag ab 14 Uhr mit der Zwischenrunde, die in zwei Gruppen ausgetragen wird. In der Gruppe C spielen der SC Rinteln, SC Auetal, TSV Eintracht Exten und der TSV Steinbergen. In der Gruppe D kämpfen der SC Rinteln II, VfL Bückeburg, SV Engern und Union Minden um den Einzug in das Halbfinale, für das sich jeweils die beiden Gruppenersten und -zweiten qualifizieren.

Das erste Halbfinalspiel wird um 17.30 Uhr angepfiffen, das Finale steigt um 18.30 Uhr.

Die Partie zwischen dem TSV Krankenhagen und dem SC Deckbergen-Schaumburg endete 2:2-Remis.
Die Partie zwischen dem TSV Krankenhagen und dem SC Deckbergen-Schaumburg endete 2:2-Remis.