- Anzeige -

SC Rinteln brennt auf den Rückrundenstart

SC Rinteln brennt auf den Rückrundenstart

Fußball. Die Fußballer des SC Rinteln starten mit einer richtungsweisenden Partie in die Restsaison der Bezirksliga.

Am Sonntag um 15 Uhr empfängt der Aufsteiger den TSV Luthe auf dem Steinanger. Mit einem Dreier gegen den Tabellenviertletzten könnte das Team von Trainer Uwe Oberländer den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf elf Punkte ausbauen. Das wäre mehr als die halbe Miete auf dem Weg zum Klassenerhalt.

Dementsprechend fokussiert sind die Rintelner. „Die Jungs haben in der Vorbereitung gut mitgezogen, alle sind heiß“, blickt Oberländer optimistisch in die verbleibenden elf Saisonspiele. Der Klassenerhalt soll möglichst schnell eingetütet werden. „Wir wollen keine Zitterpartie, da wäre ein Erfolg gegen den TSV Luthe sehr hilfreich“, weiß der erfahrene Rintelner Coach. Oberländer hat den TSV Luthe in einem Testspiel beobachtet. „Sie sind sehr offensivstark, in der Hinserie weit unter ihren Möglichkeiten geblieben. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, da werden Kleinigkeiten entscheiden“, rechnet der SCR-Trainer mit einem Kampfspiel.

Der Tabellensiebte hat in den Testspielen auf die Rückserie einige gute Resultate erzielt. So gab es am vergangenen Wochenende einen 1:0-Erfolg gegen den Landesligisten SV Iraklis Hellas. „Wir sind gut drauf, wollen deshalb auch unter allen Umständen spielen“, verrät Oberländer. Artur Kalis fällt mit einer Knieentzündung aus und auch Meakel Andraws muss mit Rückenproblemen passen. „Der Ausfall von Artur Kalis wiegt schwer, denn unser Außenverteidiger war sehr gut in Form“, erklärt Oberländer.

Weitere Ansetzungen: (Sonntag, 15 Uhr): VfR Evesen – SSG Halvestorf-Herkendorf, TSV Algesdorf – TSV Barsinghausen, SV Ihme-Roloven – VfL Bückeburg II, SV Gehrden – FC Stadthagen, TuS SW Enzen – SV Lachem-Haverbeck.

- Anzeige -