- Anzeige -

SC Möllenbeck vergeigt eine 3:0-Führung

SC Möllenbeck vergeigt eine 3:0-Führung

Foto: Der Möllenbecker Marcel Hedwig (links) hat zweimal die Entscheidung auf dem Fuß.

Fußball. In der 2. Kreisklasse wachsen die Bäume für den SC Schwalbe Möllenbeck nicht in den Himmel. Das Team von Spielertrainer Dennis Winter kassierte die zweite Niederlage in Folge. Beim TSV Hespe gab es nach einer 3:0-Führung noch eine 3:4-Niederlage. Damit rangiert der SC mit vier Siegen aus acht Spielen im Tabellenmittelfeld.

SC-Sprecher Karsten Schröder sah in den ersten 30 Minuten sehenswerten Fußball seiner Schwalben. „Wir haben den Ball gut laufen lassen, Hespe war chancenlos“, meinte Schröder. Der Tabellenfünfte führte durch die Tore von Sven Eberwein (10./20.) und Kamuran Özkan (23.) mit 3:0 und sah wie der sichere Sieger aus. „Wir hatten durch Marcel Hedwig noch die Chance zum vierten Treffer“, erklärte Schröder. Doch nach einer Unachtsamkeit und einem Foulspiel im Strafraum, verwandelte Fabian Depping (44.) einen Elfmeter zum 3:1-Pausenstand.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Hesper besser ins Spiel. Erneut hatte Hedwig die dicke Chance zum vierten Tor, aber der SC-Stürmer agierte zu überhastet und trat ein Luftloch. „Machen wir die Bude, ist die Partie entschieden“, glaubt der SC-Sprecher. Hespe kämpfte und glich durch die Tore von Ahmet Kücükyilmaz (70.) und Thore Pfeiffer (80.) zum 3:3 aus. In den letzten 10 Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der Nachspielzeit setzte Kamuran Özkan zum Konter an und rannte sich fest. Ein langer Ball, eine ungeordnete SC-Defensive und der Ball lag durch Marco Vehling zum Hesper 4:3-Erfolg im Netz. „Das war eine völlig unnötige und unglückliche Niederlage“, ärgerte sich Schröder.

SC: Andrian Melcher, Tobias Niehoff, Ferhat Gür, Sven Eberwein, Marcel Nottmeier, Kamuran Özkan, André Voll (80. Björn Meier), Michal-Mateuz Wietrzycki, Jannic Meier (30. Marcel Hedwig), Eike Kölling, Dennis Winter.

- Anzeige -